MKK-Echo

Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Nidderau   Schönes Programm und Zeit zur Begegnung

In der weihnachtlich-einladend dekorierten Willi-Salzmann-Halle wurde gemeinsam gesungen, gelacht, gefeiert. Die Stadt Nidderau hatte zur Seniorenweihnachtsfeier eingeladen. Und rund 250 Seniorinnen und Senioren erlebten einen wunderbaren Nachmittag mit einem schönen Programm und viel Zeit zur Begegnung.

Bürgermeister Andreas Bär, Erster Stadtrat Rainer Vogel, Pfarrer Markus Heider als Vertreter der Nidderauer Kirchengemeinden und Rainer Benthaus, Vorsitzender des Seniorenbeirates, begrüßten die Gäste. Für Kaffee und das reichhaltige Buffet mit leckeren Torten, Kuchen und Herzhaftes sorgte freundlich und versiert der Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein Aascher Schnooke.

Die Sängervereinigung Nidderau-Windecken um die Vorsitzende Anne Kathrin Frank gestaltete mit ihrer aus klassischen und neueren weihnachtlichen Liedern bestehenden Advents- und Weihnachtsmusik das stimmungsvolle schöne Programm. Die Musiker, Sängerinnen und Sänger wurden von Nidderaus Kulturpreisträger Thomas Kiersch, dem musikalischen Leiter und Dirigenten der Sängervereinigung, am Piano begleitet.

Anne Kathrin Frank führte auch gekonnt und unterhaltsam durch das Programm und nahm die Zuhörerinnen und Zuhörer mit hinein in die wunderbaren Geschichten und Gedichte der Advents- und Weihnachtszeit.

Das Schlossberg Theater unter der Leitung von Marina Griepentrog bereicherte mit der Kurzgeschichte „Der Sternenengel und die Wiederkehr der Freude“ und dem Theaterstück „Das unendliche Weihnachtsgeschenk“ die Feier. Monika Millers, eine Besucherin aus dem Publikum, und Edith Pattes, Sängerin der Sängervereinigung, brachten mit einem humorvoll vorgetragenen Gedicht alle zum Lachen.

In den Pausen nutzten die Gäste bei leckerem selbstgebackenem Kuchen die Möglichkeit, sich in gemütlicher Atmosphäre zu unterhalten. Das Programm mit den Angeboten des Seniorenbeirates und des Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau konnte am Infotisch eingesehen und mitgenommen werden.

Ein besonderer Dank des Fachbereichs Soziales der Stadt Nidderau geht an das DRK Nidderau und an die Freiwillige Feuerwehr Windecken für ihren zuverlässigen und kompetenten ehrenamtlichen Dienst.

Quelle: Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Verkehrsunfall
Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen - Nidderau
Polizei Fahndung
Welches Auto wurde durch entgegenkommenden Smart beschädigt? - Nidderau/ Landstraße 3347
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20240229_110121
Nidderauer Stadtwald -  Holzerntemaßnahmen und Sanitärhiebe bis Ende März
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitunggif- TSGE-Logo - ohne Hintergrund 4,5zu3
Kinderflohmarkt der Turn- und Sportgemeinde Erlensee 1874 e. V.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung275393V
50 Jahre Maintal auf dem Trikot

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com