MKK-Echo

Offenbar alkoholisierter Fahrer gestoppt – Bundesstraße 43a und Autobahn 66

Polizei

Beamte der Polizeiautobahnstation Langenselbold haben am Samstagmorgen einen 56 Jahre alten Fahrer, der mutmaßlich unter Alkoholeinfluss auf der Bundesautobahn 66 unterwegs gewesen war, gestoppt. Grund für die Kontrolle war die Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen, ein Polizeibeamter auf dem Heimweg, der den Lastkraftwagen gegen 6.45 Uhr zunächst auf der Bundesstraße 43a in Fahrtrichtung der Autobahn 66 nach Fulda feststellte und anschließend die Polizei informierte. Laut des Zeugen soll der Lastkraftwagen Schlangenlinien gefahren sein, weshalb sich eine Streife umgehend auf den Weg machte. Kurz vor 7 Uhr konnten die alarmierten Beamten den gemeldeten Lastkraftwagen feststellen und anhalten. Bei der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille. Der 56-Jährige begleitete die Streifenwagenbesatzung mit zur Dienststelle. Er musste eine Blutprobe abgeben und zudem eine Sicherheitsleistung hinterlegen, da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Im Anschluss wurde ihm die Weiterfahrt bis zur Wiederherstellung der Verkehrstüchtigkeit untersagt. Auf den Fahrer kommt nun ein Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Quelle: Polizei Hessen

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20240214_083120
Aschermittwochsgottesdienste der Kopernikusschule: Religionsgruppen gestalten Gottesdienste
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFoto Trujillo
Kopernikaner intensivieren deutsch-spanische Beziehungen
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPXL_20240218_110857330
TV 1886 e.V. Langenselbold erreicht magische Zahl
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024-02-14_Header VU-Klemm L 3271
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person-Langeselbold
Hasselroth
Seniorenausflug der Gemeinde Hasselroth nach Veitshöchheim
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com