MKK-Echo

Cedric Schiefer erhält Zweitspielrecht für den TV Großwallstadt

Talentierter Rückraumspieler steht bis Jahresende für die 2. Handball-Bundesliga zur Verfügung

 

Handball-Drittligist HSG Hanau kooperiert mit dem von zahlreichen Verletzungen geplagten Zweitligisten TV Großwallstadt im Rahmen einer besonderen Nachbarschaftshilfe: Rückraumspieler Cedric Schiefer wird bis zum Jahresende 2023 mit einem Zweitspielrecht für den TVG ausgestattet. Neben der Drittligapartie in Dansenberg wird der variable Halblinke im Dezember somit auch für die zwei noch anstehenden Zweitligaspiele des TVG zur Verfügung stehen.

Die TVG-Mannschaft von Trainer Michael Roth kennt der 1,98 Meter große Halblinke dabei bereits aus der Sommervorbereitung, als die beiden Teams beim Untermain-Cup aufeinandertrafen. Am Untermain wird Cedric Schiefer ab sofort für das TVG-Auswärtsspiel in Dessau-Roßlau sowie für das Großwallstädter Heimderby gegen den HSC 2000 Coburg abrufbereit sein.

„Aufgrund der momentanen Verletzungsmisere in Großwallstadt und ganz besonders auch wegen des guten Verhältnisses mit Geschäftsführer Michael Spatz, freuen wir uns, dass wir dem TVG hier unter die Arme greifen dürfen“, meint HSG-Geschäftsführer und Cheftrainer Hannes Geist. Schiefer der als variabler Akteur gilt, deckt konsequent in der Abwehr und wühlt sich regelmäßig durch die gegnerische Defensive.

Ergänzend spricht Geist von einer Win-Win-Situation: „Am Ende profitieren alle drei Parteien. In erster Linie natürlich Cedric, da er für seine Leistungen belohnt wird und Erfahrungen in der zweiten Liga sammeln darf. Dann auch der TV Großwallstadt, der einen willigen Spieler als Unterstützer in ihrer aktuellen Kranken- und Verletztenmisere zur Verfügung hat. Und natürlich auch wir als Verein, denn Cedric kann die neu gesammelten Erfahrungen bei uns einbringen und uns damit helfen, besser zu werden.“

„Der TV Großwallstadt ist ein großer Verein mit einer langen Historie. Daher macht es mich stolz, dass ich dort für drei Spiele aushelfen und neue Erfahrungen sammeln darf“, meint Cedric Schiefer. „Ich freue mich darauf, mich in der 2. Handball-Bundesliga zeigen zu können. Nach unserer Meisterschaft und der Teilnahme am DHB-Pokal ist dies ein weiteres Highlight in diesem, für mich großartigen, Handballjahr 2023. Danke an die HSG Hanau, die mir diese Chance möglich macht.“

Schiefer spielt bereits seit der B-Jugend für die HSG Hanau und gilt als trainingsfleißiger Spieler. „Er hat einen immens hohen Einsatzwillen und stets keine Scheu davor auch einmal dorthin zu gehen, wo es wehtut“, so der sportliche Leiter der HSG Hanau, Reiner Kegelmann. „Uns als Verein erfüllt es mit Stolz, dass eines unserer Nachwuchstalente übergangsweise Erfahrungen in einer Zweitligamannschaft sammelt.“

Cedric Schiefer, der in Vergangenheit für Bergen-Enkheim, Petterweil, Oberursel und Wallau-Massenheim spielte, kam in der laufenden Saison 2023/24 bislang in 14 von 15 Drittligapartien zum Einsatz und erzielte dabei 50 Feldtore. Auch in der 1. Runde des DHB-Pokals stand er für die Grimmstädter gegen Zweitligist ASV Hamm-Westfalen auf der Platte, erzielte dabei vier Tore. In der vergangenen Saison feierte Schiefer mit der HSG Hanau den südwestdeutschen Meistertitel in der 3. Liga.

Quelle: HSG Hanau

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 2 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Blitzermeldung für die 10. Kalenderwoche 2024
Polizei
Täter besprühten Schulwand - Hanau
Blitzer
Blitzermeldung für die 9. Kalenderwoche 2024
Hanau
Vollsperrung wegen eines Mobilkranes
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung275308V
Störung nach Update: Parkleitsystem zeigt derzeit falsche Zahlen an
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com