MKK-Echo

Bürgermeister Bieri stellt neues „Amt für Bildung” vor

Ehemaliger Schulamtsleiter Frank Bornmann übernimmt Leitung

 

Hanau. Im Rahmen der Sitzung des Ausschusses Kultur, Schule und Sport im Neustädter Rathaus, gab Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri einen Einblick in das neue Amt für Bildung, das er zum 1. Oktober 2023 gegründet hat. Des Weiteren stellte er den Ausschussmitgliedern den neuen Amtsleiter Frank Bornmann vor, der zum 1. November 2023 den neuen Aufgabenbereich übernommen hat.

Bornmann ist seit 22 Jahren – in verschiedenen Funktionen – bei der Stadt Hanau tätig. Die vergangen sieben Jahre hat er das städtische Schulamt geleitet.

„Die Bildungs- und Erfahrungswege der Menschen werden zunehmend individueller und überwinden häufig die standardisierten Abfolgen von Schul- und Hochschulabschluss. Bildung findet ebenso in den Volkshochschulen, den Bibliotheken und vielen weiteren Orten statt“, berichtet der Bürgermeister. Hierzu müssten stets neue Ideen und Konzepte zur Verbesserung von Bildungsangeboten entwickelt werden. „Lebenslanges Lernen wird immer individueller, dafür braucht es ein generalisiertes Dach“, erläuterte Bieri weiter. Mit der Zusammenlegung des Stadtschulamts und der Volkshochschule Hanau seit zukünftig eine ganzheitliche Bildungsplanung besser umzusetzen: „Bildungspläne und -programme können besser aufeinander abgestimmt werden. Dies ermöglicht eine ganzheitliche Bildungsstrategie, die die Bedürfnisse der gesamten Stadtgesellschaft berücksichtigt“, so Bieri.

Das neue Amt für Bildung ermögliche zudem eine effiziente Ressourcennutzung und bessere Koordination: „Durch die gemeinsame Verwaltung können Ressourcen wie Personal, Budgets und Infrastruktur effizienter genutzt werden. Dies kann zu einer optimierten Arbeitsweise führen und finanzielle Einsparungen ermöglichen“, sagte der Bürgermeister. „Eine zentrale Verwaltungseinheit erleichtert einen reibungslosen Austausch von Informationen, Ressourcen und bewährten Verfahren zwischen den beiden Bildungsbereichen“. Als Beispiel nannte Bieri unter anderem die neuen digitalen Tafeln, die inzwischen an allen Hanauer Schulen genutzt werden. „Wir können alle Lehrkräfte auf die Nutzung dieser Tafeln schulen, da wir an allen Schulen und in jedem Klassenzimmer das gleiche Modell aufgehängt haben.“

Eine gemeinsame Verwaltung fördere zudem die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Bildungsbereichen. „Dies kann dazu beitragen, Synergien zu identifizieren und gemeinsame Ziele zu setzen“, erläuterte der Bürgermeister. „Für die Hanauer Bürgerinnen und Bürger ist das von großem Vorteil!“

Quelle: Stadt Hanau

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 2 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
Polizei Fahndung
Trio beraubt Fußgänger - Großkrotzenburg
Polizeibericht 2
Diebe brachen Container auf - Hanau/Wolfgang
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung01_Heringsessen_OV_GW_Helfer
Traditionelles Heringsessen der AWO Großauheim-Wolfgang
Polizei Fahndung
Zwei nebeneinander fahrende Autos stießen zusammen
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com