MKK-Echo

Großer Heimspieltag mit Spendenaktion

Liga: HSG Hanau erwartet am Samstagabend den Tabellenneunten Bergische Panther

 

Am Samstag bestreitet die HSG Hanau ihr letztes Drittliga-Heimspiel in diesem Kalenderjahr. Im Rahmen eines großen Heimspieltags ist um 19:30 Uhr der aktuelle Tabellenneunte der 3. Liga Staffel Süd-West, die Bergischen Panther, zu Gast. Gegen die Spielgemeinschaft aus Burscheid in Nordrhein-Westfalen wollen die Grimmstädter ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen weiter fortsetzen. Zuletzt blieben Bergold, Ritter & Co. in drei Spielen ungeschlagen, holten aus den letzten sechs Partien neun Punkte und erkämpften sich im Spitzenspiel gegen die HSG Krefeld Niederrhein ein Unentschieden. Im Vorfeld der Partie gehen die Oberliga-Mannschaft (16:00 Uhr) und zuvor das Bezirksliga-A-Team (14:00 Uhr) auf Punktejagd.

Sowohl Hanau als auch die Bergischen Panther betreten am Wochenende handballerisches Neuland, den die Vereine traten bislang noch nicht gegeneinander an. „Eigentlich hätten wir in der damaligen Corona-Saison bereits gegen die Panther antreten sollen“, so HSG-Cheftrainer Hannes Geist. „Das Spiel lag aber weit hinten in der Runde, die dann später abgebrochen wurde. In unserem letzten Heimspiel in diesem Jahr wollen wir alles in die Waagschale werfen!“

Gleich mehrere Besonderheiten am 14.Spieltag der Saison 2023/24:

Showeinlage in der Halbzeit: In der Pause der Drittliga-Begegnung gegen die Bergischen Panther wird der 1. Hanauer Roll- und Eissportclub sein Können zeigen und die Zuschauerinnen und Zuschauern in der Main-Kinzig-Halle begeistern.

Spenden für die Ukraine: Außerdem hat die HSG Hanau, mit Hilfe der Initiative von Hallensprecher Daniel R. Schmidt, eine Spendenaktion für die Opfer des russischen Angriffskriegs in der Ukraine ins Leben gerufen. Eine Liste geeigneter Sachspenden (bitte keine Kleidung) ist auf der Homepage der HSG Hanau einsehbar. Die Aktion findet am Samstag in der Zeit von 11:00 Uhr bis Spielbeginn um 19:30 Uhr statt. Gesammelte Spenden können am Haupteingang der Main-Kinzig-Halle abgegeben werden.

Glühweinstand vor der Main-Kinzig-Halle: Bereits beim letzten Heimspiel Ende November war er ein echter Publikumsmagnet. Der Glühweinstand kehrt auch für das letzte Drittligaheimspiel in diesem Jahr vor die Main-Kinzig-Halle zurück. Heißgetränke gibt es dort ab 3€ zzgl. Tassenpfand.

Zurück zum Sportlichen: Am Samstagabend treffen die Grimmstädter auf einen Gegner, der aktuell mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat. Nach einem starken Saisonstart, sind die Bergischen Panther und ihr Trainer Marcel Mutz somit in der Tabelle etwas nach unten gerückt. „Dennoch dürfen wir sie auf keinen Fall unterschätzen“, warnt Geist eindringlich. „Sie haben mit Jonas Kämper und David Bleckmann einen sehr spielstarken Rückraum und können sich auf die Erfahrung von Jens-Peter Reinarz verlassen. Da gastiert sehr viel Qualität bei uns in Hanau.“ Auch über das Kreisläuferspiel seien die Gäste aus Nordrhein-Westfalen stets gefährlich.

„Wollen in unser Umschaltspiel kommen“

Um gegen die Bergischen Panther die beiden Punkte in Hanau zu behalten, hoffen Braun, Adanir & Co. wieder auf die zahlreiche Unterstützung ihrer treuen Fans. Bereits gegen die HSG Krefeld Niederrhein stand der „Blaue Block“ wie eine Wand hinter der HSG Hanau und auch beim erfolgreichen Duell in Ratingen, in der vergangenen Woche, gingen über 30 HSG-Fans mit dem Team auf Auswärtsfahrt.

„Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie sehr aktiv in der Deckung arbeitet und immer wieder die Passwege unseres Gegners bedroht“, erklärt Geist seinen Matchplan. „So wollen wir in unser Umschaltspiel kommen, denn das wird immer mehr zu einer Waffe von uns.“ Bereits in der Vorwoche hatte die HSG Hanau bewiesen, dass sie das anspruchsvolle Tempo über lange Zeit durchhalten und erfolgreich gestalten kann. „Darauf wollen wir jetzt aufbauen“, so Geist.

Im Offensivspiel Sechs-gegen-sechs rechnet Geist gleich mit mehreren Deckungssystemen der Bergischen Panther. So beherrscht der Gast sowohl eine 6:0-Abwehr als auch eine 5:1-Deckung. Sein Team sei aber darauf sehr gut vorbereitet. „Wir müssen uns dagegen gute Torchancen kreieren und dann auch erfolgreich abschließen“, meint Geist. „Das wollen wir so über 60 Minuten hinbekommen und damit auch eine Euphorie bei unserem Blauen Block entfachen.“

Quelle: HSG Hanau Handball GmbH

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Welt des Sports hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
Polizei Fahndung
Zwei Motorradfahrer verletzt- Verursacher fährt davon - Bundesstraße 45/Gemarkung Hanau
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com