MKK-Echo

Stadt beauftragt keine Kanalüberprüfung

Firmen bieten Maintaler Privathaushalten derzeit verstärkt unaufgefordert ihre Leistungen an

 

Wiederholt haben Maintaler*innen der Stadtverwaltung gemeldet, dass sie von verschiedenen Firmen aufgefordert worden seien, ihre Abwasserkanäle zu überprüfen und gegebenenfalls zu sanieren. Dies sei, so die Unternehmen, für alle Hauseigentümer*innen nach einem neuen Gesetz verpflichtend. Martin Weiß vom städtischen Fachdienst Wasserwirtschaft und Straßenbau betont, dass diese Firmen nicht – wie mitunter behauptet – im Auftrag der Stadt tätig seien.

„Hausbesitzer*innen müssen zwar grundsätzlich ihre Abwasserleitungen auf Bauzustand und Dichtheit prüfen lassen. Die Entscheidung darüber, wann und was beauftragt wird, treffen aber sie“, verdeutlicht Weiß. Firmen, die am Telefon oder an der Haustür unaufgefordert ihre (häufig überteuerten) Dienste für eine Kanalüberprüfung und -sanierung anbieten, sollten abgewiesen werden. Grundsätzlich sollte in allen Angelegenheiten der Kanalsanierung stets ein erfahrenes Ingenieurbüro eingeschaltet und nicht direkt eine Kanalbaufirma beauftragt werden.

„Grundsätzlich empfehlen wir regelmäßige Spülungen und Verfilmungen der Anschlussleitungen spätestens alle zehn Jahre. Eine Dichtigkeitsüberprüfung sollte nur in Zweifelsfällen bei tatsächlichem Bedarf nach Rücksprache mit einem Fachunternehmen durchgeführt werden“, so Weiß. Wer in diesem Zusammenhang, insbesondere, wenn Kanalbaufirmen Unsicherheit und Unwissenheit ausnutzen, eine Auskunft wünscht, kann sich an die Stadtverwaltung wenden.  Ansprechpartner im städtischen Fachdienst Wasserwirtschaft und Straßenbau sind Yvonne Dannhausen, erreichbar unter Telefon 06181 400-265, und Frank Stenger, erreichbar unter Telefon 06181 400-439, sowie per E-Mail an wasserwirtschaft.strassenbau@maintal.de.

Quelle: Stadt Maintal

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD18_daniela_grund_web
Neues Citymanagement hat seine Arbeit aufgenommen
Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
bruchköbel
Großer Andrang beim Spaziergang durch den Krebsbachpark
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPM - Senioren-Union Nidderau - Traditionelles Heringsessen der Seniroen - Bild
Traditionelles Heringsessen der Senioren-Union Nidderau ein voller Erfolg
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung1-IMG_5739_bearb
Karibische Rhythmen – Salsa und Bachata Workshop in Nidderau

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com