MKK-Echo

Zwei Filme vor Berg-Panorama

„Kino vor Ort“ zeigt am 14. Dezember „Die einfachen Dinge“ und „Ein ganzes Leben“

Die Reihe „Kino vor Ort“ entführt am Donnerstag, 14. Dezember, in die Berge. Um 17.30 Uhr ist im Bürgerhaus Bischofsheim die französische Komödie „Die einfachen Dinge“ zu sehen. Um 20 Uhr folgt die Romanverfilmung „Ein ganzes Leben“ nach dem Bestseller von Robert Seethaler.

In „Die einfachen Dinge“ stehen zwei Männer im Fokus der Handlung. Der erfolgreiche und gestresste Manager Vincent hat eine Autopanne in den Bergen. Er bekommt Hilfe von dem wortkargen Pierre, der sich in eine Berghütte zurückgezogen hat. Die Gründe für Pierres Rückzug in die Einsamkeit bleiben zunächst unaufgeklärt. Die Erfahrungen und Erlebnisse in der Berghütte irritieren und verunsichern Vincent. Er kehrt einige Tage später aus eigenem Antrieb dorthin zurück.

„Die einfachen Dinge“ ist ein unterhaltsamer und bildstarker Film des französischen Erfolgsregisseurs Eric Besnard. Der Film überrascht mit einigen unerwarteten Wendungen und einer anrührenden Liebesgeschichte. Er ist vielschichtiger als der Titel vermuten lässt und sehr amüsant.

Über den Film um 20 Uhr werden sich vor allem Literaturliebhaber freuen. „Ein ganzes Leben“ basiert auf dem überaus erfolgreichen Roman von Robert Seethaler. Der Film erzählt das entbehrungsreiche und fordernde Leben von Andreas Egger chronologisch entlang der Romanhandlung. Regisseur Hans Steinbichler hat dazu die Rolle mit drei verschiedenen Schauspielern besetzt.

Eggers Leben ist geprägt von der Landschaft und den sich ändernden Gegebenheiten in den Bergen Südtirols am Anfang des 20. Jahrhunderts. Er arbeitet in der Landwirtschaft, ist am Bau der ersten Seilbahn beteiligt und wird Soldat im Zweiten Weltkrieg. Egger stellt sich den Herausforderungen und Schicksalsschlägen seines Lebens ohne Anklage. Am Ende schaut er voller Staunen darauf zurück.

Karten gibt es an der Abendkasse für acht Euro. Welche Filme am 18. Januar 2024 auf dem Programm stehen, können Interessierte rechtzeitig unter www.maintal.de/kino im Veranstaltungskalender und durch den Kulturnewsletter des Kulturbüros (zu bestellen unter: www.maintal.de/newsletter) erfahren. Fragen beantwortet das Kulturbüro der Stadt Maintal unter der Telefonnummer 06181 400-721 oder per E-Mail an kultur@maintal.de.

Quelle: Stadt Maintal

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Verkehrsunfall
Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen - Nidderau
Polizei Fahndung
Welches Auto wurde durch entgegenkommenden Smart beschädigt? - Nidderau/ Landstraße 3347
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20240229_110121
Nidderauer Stadtwald -  Holzerntemaßnahmen und Sanitärhiebe bis Ende März
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitunggif- TSGE-Logo - ohne Hintergrund 4,5zu3
Kinderflohmarkt der Turn- und Sportgemeinde Erlensee 1874 e. V.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung275393V
50 Jahre Maintal auf dem Trikot

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com