MKK-Echo

Der „Dr. Gustav Blumenthal–Kreisel“ ist fertiggestellt

Der Kreisel am neuen „tegut“-Markt in Rodenbach, mit dem Namen Dr. Gustav Blumenthal-Kreisel, ist fertiggestellt. Eine Gedenktafel wurde aufgestellt und die Aussaat ausgebracht, sodass im Frühjahr eine schöne Bepflanzung zu erwarten ist.

Bereits im Jahre 2003 erreichte den Gemeindevorstand ein Antrag des Rodenbacher Geschichtsvereins e. V., Straßennamen künftig nach bekannten Persönlichkeiten in Rodenbach zu benennen. Im Antrag wurde die Benennung einer Straße nach Dr. Julius Blumenthal angeregt, die an das segensreiche Wirken des von 1906 bis 1942 in Rodenbach ansässigen jüdischen Arztes Dr. Gustav Blumenthal erinnert. Er verstarb während seiner Deportation von Theresienstadt in das Vernichtungslager in Ausschwitz im Jahre 1944.

Mit der Planung und Entstehung des neuen Baugebietes „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“ kam dieser Antrag natürlich wieder in Erinnerung. Im März 2021 wurde dann im Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss, der pandemiebedingt anstelle der Gemeindevertretung tagte, beschlossen, gemeinsam mit den Rodenbacher Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen eines Ideenwettbewerbes die Straßen- und Kreiselnamen zu bestimmen.

Mit dem Vorschlag Nr. 51 ging damals auch der Name von Dr. Gustav Blumenthal bei der Gemeindeverwaltung ein. Im Januar 2022 war es dann im Gemeindevorstand daran, über die Benennung der Straßen und Kreisel im Baugebiet „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“ abzustimmen. Anschließend beschloss die Gemeindevertretung in der Sitzung am 27.01.2022, im Sinne des Antrages des Rodenbacher Geschichtsvereins e. V. von 2003, den Kreisel an „In der Gartel“ nach dem jüdischen Arzt zu benennen.

Eine endgültige Festlegung der Namen der beiden weiteren Kreisel wurde in dieser Sitzung nicht getroffen.

Die Themen, die gezeigt werden sollen, sind jedoch bereits bestimmt und die Entwürfe in der Planungsphase. Es ist angedacht, dass der Kreisel an der Gartenstraße den Steinbruch in Rodenbach widerspiegelt. Die Planung des Entwurfs umfasst eine Tafel mit einem Bergwerkswagen und Sandsteine.

Im Baugebiet soll der Kreisel das Thema der archäologischen Ausgrabungen behandeln, die vor der Bauphase im Jahr 2021 durchgeführt wurden und erstaunliche archäologische Funde in der Geschichte von Rodenbach zutage brachten. Ein Zeitstrahl soll die Geschichte von 2021 bis 7000 v. Chr. darstellen.

„Die Infrastruktur des Neubaugebietes und die neuen Straßenführungen nehmen immer mehr Gestalt an. Der Vorstufenausbau wird planmäßig bis Mitte Dezember fertig, so dass dann mit dem Bau von Immobilieneigentum begonnen werden kann“, erklärt Bürgermeister Klaus Schejna.

Quelle: Gemeinde Rodenbach

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Langenselbold/Gebiet 3 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei Fahndung
Zeugen nach Raub in Wohnhaus gesucht - Hammersbach/Langen-Bergheim
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitunggif- TSGE-Logo - ohne Hintergrund 4,5zu3
Kinderflohmarkt der Turn- und Sportgemeinde Erlensee 1874 e. V.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitungdae2e07d-89b0-4e38-891a-1f1fbae8ae42
„Sei mutig! Stopp Mobbing!“
Polizei
Zwei Einbrüche in Neuberg: Zeugen gesucht - Neuberg
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungIMG_8495
Zwischen Kartoffeln, Kühen und der Ampel-Politik
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com