MKK-Echo

Jahreshauptversammlung des SV Melitia Aufenau

Verändertes Vorstandsteam und Ehrungen

Wächtersbach-Aufenau (jv). Kürzlich fand beim SV Melitia Aufenau die Jahreshauptversammlung statt. Neben den obligatorischen Ehrungen gab es personelle Veränderungen im Vorstand. Der Verein schaut zuversichtlich nach vorne.

 

„Mit 280 Mitgliedern zum Stichtag 31.12. konnten wir das vierte Jahr in Folge einen Mitgliederrekord verbuchen.“, teilte der erste Vorsitzende der SV Melitia Aufenau, Jan Volkmann, den anwesenden 30 Vereinsmitgliedern in seinem Bericht mit. Zuvor hatte bereits Stadtrat Oliver Peetz der Versammlung einen Gruß im Namen der Stadt Wächtersbach überbracht und gelobt: „Es ist keine Selbstverständlichkeit mehr, dass ein vergleichsweise kleiner Verein wie Melitia Aufenau zwei selbständige Mannschaften in den Spielbetrieb schickt.“

Die Mitglieder gedachten der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Helmut Hofacker und Herbert Lange. Im Anschluss wurden Mitglieder für Ihre langjährige Vereinstreue geehrt: Heinrich Blatt (60 Jahre), Gerhard Eckert (50 Jahre), Arthur Gather (40 Jahre) sowie sieben weitere Vereinsmitglieder für 25 und 15 Jahre Mitgliedschaft.

Den Bericht des Spielausschusses verlas Britta Minning. Sie blickte auf eine durchwachsende Saison 2022/23 zurück, in der am Ende der Klassenerhalt der ersten Mannschaft in der Kreisliga A als Erfolg zu werten war. Im Laufe der Saison fand ein Trainerwechsel statt, wobei mit Til Washer ein neuer Trainer aus den eigenen Reihen gefunden wurde. Dazu Spielausschussmitglied Britta Minning: „Wir freuen uns sehr, dass Til bereit war, sich dieser großen Herausforderung zu stellen.“ Die zweite Mannschaft wird von Tom-Davis Huth betreut. Trotz 16 Spielerabgänge im Sommer gelang es den Trainern, dass die Melitia auch in der laufenden Saison wieder mit zwei Mannschaften an den Start geht.

Der Bericht des Kassierers Dominik Banovsky wies für das vergangene Geschäftsjahr einen Verlust von rund 7.000 Euro aus, was jedoch kein Problem darstelle: „Trotz einiger finanzieller Herausforderungen konnten wir unsere finanzielle Stabilität aufrechterhalten. Durch eine solide Haushaltsführung und die Unterstützung unserer Mitglieder, Sponsoren und Spender haben wir bereits in den Vorjahren einen soliden Betrag an Rücklagen gebildet.“ Auf Antrag der Kassenprüfer Michael Rieger und Raphael Stenger wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den Ergänzungswahlen gab es personelle Veränderungen im Vorstand. Bereits im Vorfeld hatte Dennis Schmidt seinen Rücktritt als Spielausschussvorsitzender angekündigt und Karim Ati sein Amt als Öffentlichkeitsbeauftragter niedergelegt. Als neuer Spielausschussvorsitzender wurde Emirhan Baskaya gewählt, der dafür sein Amt als Schriftführer niederlegte. Dieses wurde durch Tim Ermentraut übernommen. Neuer Öffentlichkeitsmitarbeiter ist Jonas Minning. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Melitia-Vorsitzender Jan Volkmann gratulierte den Gewählten zu den neuen Vorstandsämtern und prognostizierte: „Ich glaube, so sind wir sehr gut für die Zukunft aufgestellt.“

Bild: Das neue Vorstandsteam mit geehrten Mitgliedern (v.l.n.r.): Jan Volkmann (Erster Vorsitzender), Rolf Eckert (50 Jahre Mitgliedschaft), Jonas Minning (Öffentlichkeitsmitarbeiter), Manuel Biehn (Geschäftsführer), Dominik Banovsky (Kassierer), Britta Minning (Spielausschuss), Michael Rieger (25 Jahre Mitgliedschaft), Marco Biehn (Zweiter Vorsitzender), Tim Ermentraut (Schriftführer), Emirhan Baskaya (Spielausschussvorsitzender), Oliver Peetz (Stadtrat).

Quelle: Jonas Minning

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Welt des Sports hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
blaulicht
Kind stürzte aus Fenster: Polizei ermittelt - Bad Orb
240220-Bild6
Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei Gelnhausen ermitteln wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes
SPD Fraktion komprimiert
SPD Gelnhausen fordert Senkung der Gewerbesteuer
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungBild 1
Bunker Schutz oder immerwährendes Ärgernis
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com