MKK-Echo

Erneute Zertifizierungen bestätigen Gesamtkonzept des Naturparks Hessischer Spessart

Qualität von Wanderwegen und Arbeit der Geschäftsstelle gewürdigt

 

Main-Kinzig-Kreis. – Die Freude ist groß: Der Naturpark Hessischer Spessart hat vor kurzem bereits zum vierten Mal in Folge vom Verband Deutscher Naturparke die Auszeichnung „Qualitätsnaturpark“ erhalten. Die Auszeichnung gilt für fünf Jahre. Hinzu kommen eine Reihe von Re-Zertifizierungen von Premiumwanderwegen in mehreren Kommunen, die alle drei Jahre geprüft werden und nun erneut das Deutsche Wandersiegel erhalten haben. Gerade im Jubiläumsjahr des Naturparks, der vor 60 Jahren gegründet wurde, ist das eine willkommene Entwicklung.

„Die Mühe hat sich gelohnt: Unsere Premiumwanderwege Spessartspuren und Spessartfährten sind etwas Besonderes und finden großen Anklang. Das Interesse an diesen Wanderrouten ist seit ihrer Fertigstellung kontinuierlich und spürbar gestiegen. Das haben wir der guten Vorarbeit und vor allen Dingen auch der guten Pflege durch die Wegepaten und Wegepatinnen, aber auch dem Werkstattteam des Naturparks zu verdanken. Denn sie laufen die Wege regelmäßig ab und sorgen so dafür, dass wir den hohen Standard halten können“, erklärte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler während einer kleinen Feierstunde in der Geschäftsstelle des Naturparks Hessischer Spessart in Jossgrund-Burgjoß, zu der auch Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen gekommen waren, deren Wanderwege erneut ausgezeichnet worden sind und einige der Wegepaten. „Die Re-Zertifizierung ist Bestätigung und Anreiz gleichermaßen. Eine Anerkennung der vielen Arbeit, aber auch Ansporn, nicht nachzulassen“, so Susanne Simmler, die auch Vorsitzende des Zweckverbands Naturpark Hessischer Spessart ist. „Der Naturpark hat mit den zahlreichen Premiumwanderwegen einen wichtigen Baustein im touristischen Gesamtkonzept der Region, das sich sehen lassen kann und zuweilen auch für Erstaunen sorgt“, sagte Susanne Simmler. Denn für die neuerliche Teilnahme an der „Qualitätsoffensive“, die 2006 vom Verband Deutscher Naturparke mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums entwickelt worden war, musste der Naturpark mehr als 100 Fragen beantworten. Dabei ging es um die Bereiche „Management und Organisation“ sowie die vier Handlungsfelder „Naturschutz und Landschaftspflege“, „Erholung und nachhaltiger Tourismus“, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Umweltbildung“ sowie „Nachhaltige Regionalentwicklung“. Als erstaunlich bewerteten die „Qualitäts-Scouts“, die sich einen Überblick über die Angebote vor Ort verschafften, dass die Naturpark-Geschäftsstelle eng mit dem Landschaftspflegeverband sowie mit Spessart regional, Spessart Tourismus und Kreisumweltamt zusammenarbeitet. „Das ist offenbar andernorts so nicht der Fall“, stellte Susanne Simmler fest. Naturpark-Geschäftsführerin Annika Ludwig freute sich über den Erfolg. Sie betonte, wie wichtig eine gute und verlässliche Zusammenarbeit sei. „Das Wanderkonzept kommt bei den Menschen prima an und ist ein tolles Aushängeschild für den hessischen Spessart“, sagte sie.

Rezertifiziert wurden in Steinau: „Steinauer Hochgefühl“, in Bad Soden-Salmünster: „Bad Sodener Waldgeflüster“, in Sinntal: „Jossa-Sinn-Blick“ und „Schwarzenfelser Sonnenseite“, in Flörsbachtal: „Wiesbüttmoor und Flörsbacher Panorama“, in Hasselroth: „Niedermittlauer Berkopp Runde“  und in Jossgrund: „Jossgrund-Runde“. Die Spessartspuren (4-12 Kilometer) und die Spessartfährten (7-16 Kilometer) sind eine Ergänzung zum 90-Kilometer langen Spessartbogen. Sie erschließen als Rundwanderwege die nähere Umgebung und führen an besonders schönen Aussichtspunkten oder anderen Sehenswürdigkeiten vorbei. Die meisten Wanderwege im hessischen Spessart sind als Premiumwege ausgezeichnet, da sie bestimmte Qualitätsmerkmale des „Deutschen Wandersiegels“ erfüllen.

Quelle: Frank Walzer

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Region 5 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei
Radfahrer beleidigte und bedrohte Autofahrer - Schlüchtern
Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
Polizei
Fußgänger auf Supermarktparkplatz angefahren und schwer verletzt - Birstein
blaulicht
Feuer im Keller des Jugendzentrums - Sinntal
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungKleiderladen Schlüchtern
Neue Öffnungszeiten im DRK Kleiderladen Schlüchtern ab 04.05.
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com