MKK-Echo

POL-Frankfurt – Gallus: Schwerer Raub – Zeugen gesucht

Polizei

Ein bislang unbekannter Mann raubte gestern (21.11.2023) eine 52-jährige Frankfurterin aus und erbeutete dabei mehrere tausend Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen schloss die Gastronomin ihren Betrieb im Frankfurter Bahnhofsviertel und machte sich mit den Tageseinnahmen auf den Heimweg. Nachdem sie gegen 22:50 Uhr vor ihrem Wohnhaus in der Ackermannstraße aus ihrem Fahrzeug ausgestiegen war, näherte sich ihr von hinten eine männliche Person und überraschte sie. Zuerst sprühte er ihr Pfefferspray ins Gesicht und ergriff danach ihre Handtasche. Die Geschädigte setzte sich dagegen so heftig zur Wehr, dass sie zu Boden fiel. Diese Situation nutzte der Räuber aus, nahm die Handtasche, in welcher sich die Tageseinnahmen befanden, an sich und flüchtete über die Tevesstraße. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.500 Euro.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 175 – 180 cm groß, schwarze lockige Haare; schwarze Daunenjacke, schwarze Kapuze, schwarze Hose, schwarze Schuhe, Schal vor dem Mund.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Tatverdächtigen und / oder zum Tathergang geben können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Polizei unter der Rufnummer 069 755-51299 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Hessen

————————————————————————————————————————————————————————————————–

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

 

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com