MKK-Echo

People for Future planen Lastenräder für Gelnhausen

Nachbargemeinden machen es vor: Familien sowie alle Interessierten an umweltfreundlicher Mobilität können sich richtig gute Lastenräder kostenlos ausleihen. In Schöllkrippen wurde in Kooperation mit einem Baumarkt ein komfortables Zuhause für „Karla“ aufgestellt. Karla ist der liebevolle Name für „Kahlgrunder Lastenrad“. Während der Baumarkt den Garagenstellplatz mietfrei zur Verfügung stellt, wurde die Finanzierung über öffentliche Gelder sowie lokale Sponsoren abgewickelt. Karla hat es gut in einer wetterfesten Garage, mit Ladestrom versorgt und Ersatzteilen für alle Fälle. Über eine App können Interessierte das Lastenrad buchen. Zu den gebuchten Zeiten kann dann die Garage mit einer Chip-Karte geöffnet und mit Karla gefahren werden. Die Rückgabe bei Ablauf der Verleihzeit ist genauso einfach möglich.

In Geiselbach hat die Stadtverwaltung einen kostenlosen Platz für eine weitere Garage zentral, unmittelbar neben dem Rathaus, ermöglicht. Hier steht „Gisela“, das Geiselbacher Lastenrad. Der Solarverein Oberer Kahlgrund e.V. hat sich mit seiner Beteiligung an diesen Projekten nicht nur die Förderung regenerativer Energiegewinnung zum Ziel gesetzt, sondern auch Beiträge zu einer ressourcenschonenden Lebensgestaltung.

Zwei Mitglieder der People for Future Gelnhausen/Main-Kinzig, Karin Michelmann und Dirk Wehrsig, haben diese beiden Verleihstationen kürzlich aufgesucht, um Erfahrungen für den geplanten Aufbau einer ähnlichen Verleihstruktur in Gelnhausen zu sammeln. „Könnte das Gelnhäuser Lastenrad dann „Gela“ heißen?“ meinte Karin Michelmann spontan. Die Initiative sucht nun nach einem möglichst zentralen Platz für den Aufbau einer Verleihstation, außerdem natürlich auch noch Sponsoren für die Finanzierung. „Auf eine Antwort zur entsprechenden Anfrage bei der Stadt warten wir gerade noch,“ so Jürgen Herold. „Eigentlich können wir uns gut vorstellen, dass die Stadt sich an so einer schönen Möglichkeit beteiligen wird, ihr Image als nachhaltige und familienfreundliche Stadt zu pflegen.“ Fahrradwerkstätten wurden bereits kontaktiert und sind bereit, die notwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten zu übernehmen. Lastenräder sind in anderen Städten zunehmend beliebt für Familienausflüge und umweltschonende Transportmöglichkeiten und auch in Gelnhausen immer häufiger zu sehen. Aber sie sind auch teuer in der Anschaffung und benötigen größeren Stellplatz. Über solche Verleihmöglichkeiten würden viele Interessierte in den Genuss der Nutzung eines Lastenrades kommen können.

Gesunde und in Frieden lebende Menschen kann es nur auf einer gesunden Erde und in einer gerechten Welt geben. Unseren lokalen Beitrag dazu leisten wir hier im Main-Kinzig-Kreis. Dafür brauchen wir dich: gelnhausen@parentsforfuture.de

Quelle: People for Future Gelnhausen/Main-Kinzig

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Region 4 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungBild
Wächtersbach-Aufenau (jv). Melitia Aufenau hat ein neues Trainerteam: Während der Trainer der ersten Mannschaft, Til Washer, in seine dritte Saison geht, erhält er neue Unterstützung eines Co-Trainers sowie in der zweiten Mannschaft.  
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung8-Playmais-Stadt-Ph
Kleine Baumeister mit großer Gestaltungskraft
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungSpende-Kita-Regenb
Spendenübergabe an den Kindergarten Regenbogen vom Verein Spielzeugbasar Wächtersbach e.V.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung23.03
Orchester Kunterbunt für Einsteiger in das instrumentale Zusammenspiel
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com