MKK-Echo

Erste-Hilfe-Kurs in der DRK-KiTa „Kunterbunt“

Kleine Helfer – ganz groß

Niemand ist zu klein, um helfen zu können. Im Gegenteil, Kinder lernen in den ersten Jahren schneller als zu jeder anderen Zeit im Leben – das gilt auch für die Erste Hilfe. Und es macht Kinder stolz, wenn sie in der Lage sind, anderen zu helfen. Das fängt schon bei den Kleinsten an. So durften nun auch wieder einmal Kids aus der DRK-KiTa „Kunterbunt“ in Langenselbold an einem Erste-Hilfe-Kurs in den Räumen ihrer Kindertagesstätte teilnehmen.

Mit einer Gruppe Vorschulkinder „erarbeitete“ Ausbildungsleiter Stefan Beyer vom DRK-Kreisverband Hanau spielerisch, was Erste Hilfe bedeuten kann, vom Hilfe holen, einen Notruf absetzen, über Maßnahmen wie trösten und kleinere Wunden versorgen, bis zum Kühlen von Beulen und dem Kennenlernen des Erste-Hilfe-Materials. „Hingehen, trösten und Hilfe holen, das können auch kleinere Kinder. Je früher sie es lernen, desto selbstverständlicher wird es für sie als Erwachsene, im Notfall richtig zu reagieren“ erklärt Beyer. Denn auch heute ist es noch so, dass viele Erwachsene im Notfall nicht richtig helfen können, oft aus Angst, etwas falsch zu machen und das Opfer zu verletzen. Deshalb tun sie manchmal gar nichts – mit fatalen Folgen für den Verletzten. Daher sei es umso wichtiger, Kinder schon früh an das Thema heranzuführen, so der DRK-Ausbildungsleiter.

FSJlerin Alena und zwei Erzieherinnen unterstützten Stefan Beyer und halfen an der einen oder anderen Stelle, wenn es noch etwas mit der Umsetzung der Ersten-Hilfe-Maßnahmen haperte. „Auch wir als Erziehrinnen frischen regelmäßig in speziellen DRK-Kursen für `Erste Hilfe am Kind` unsere Kenntnisse auf. Man fühlt sich einfach sicherer im KiTa-Alltag“ so die Pädagoginnen. In der Langenselbolder DRK-KiTa hatten die Kids auf jeden Fall sichtlich Spaß und waren hochkonzentriert bei der Sache, als es galt, Verbände anzulegen und mit Kinderscheren Pflasterstücke so in Form zu schneiden, dass man sie wie Hütchen über eine verletzte Fingerkuppe kleben kann.

Weitere Informationen zu Erste-Hilfe-Kursen gibt Stefan Beyer, Leiter Aus- und Weiterbildung DRK-Kreisverband Hanau – Telefon 06181 106-141 – Mail stefan.beyer@drk-hanau.de

Quelle: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Hanau e. V.

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Langenselbold/Gebiet 3 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024-02-14_Header VU-Klemm L 3271
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person-Langeselbold
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20240214_083120
Aschermittwochsgottesdienste der Kopernikusschule: Religionsgruppen gestalten Gottesdienste
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPXL_20240218_110857330
TV 1886 e.V. Langenselbold erreicht magische Zahl
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024SVSeminar
Engagierte Schülerinnen und Schüler treffen sich zum SV-Seminar:
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFoto Trujillo
Kopernikaner intensivieren deutsch-spanische Beziehungen
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com