MKK-Echo

Bad Orb will „Familiengerechte Kommune“ werden

Jüngst unterzeichneten Bürgermeister Tobias Weisbecker und Beatrix Schwarze, Geschäftsführerin des Vereins Familiengerechte Kommune e.V. den Vertrag zur Durchführung eines Prozesses hin zu einer familiengerechten Kommune.

Sich auf den Weg machen. Unter diesem Zeichen steht der Prozess zur Gestaltung eines familiengerechten Bad Orbs. Das in diesem Zuge angestrebte Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ zeichnet Städte und Gemeinden aus, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre Familienpolitik zu systematisieren und strategisch weiterzuentwickeln. Entwickelt wurde das Verfahren bereits im Jahr 2008 und seither kontinuierlich fortgeschrieben.

Neben einer umfangreichen Phase der Bestandserhebung und -auswertung steht die Entwicklung konkreter Maßnahmen und das Knüpfen von beständigen Netzwerken im Vordergrund. Dabei wird deutlich werden, dass eine integrierte und umfassende Stadtentwicklung mehr umfasst als familienfreundlich zu handeln. Familiengerecht bedeutet, sich in allen Bereichen von Stadtverwaltung, Politik und Zivilgesellschaft an den realen Bedarfen vor Ort zu orientieren und Zielsetzungen und Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Die Umsetzung muss in einem nachhaltigen, dauerhaften Prozess erfolgen, welcher von allen Beteiligten unterstützt wird. Familienbilder sollen in ihrer Vielfalt in den Fokus rücken und die mit dem Auditprozess verbundenen Ziele kommuniziert werden.

Begleitet wird dieser komplexe Zertifizierungsprozess durch den Verein Familiengerechte Kommune e.V. Bis zur Zertifikatsverleihung wird ein Jahr vergehen, der Verein wird die Stadt über weitere 3 Jahre hinweg unterstützen. Das Verfahren wird vor Ort durch die Auditorin des Vereins Ellen Ehring und von Seiten der Stadt durch die Projektleitung Anika Broda und Silvia Krämer begleitet. Ein Projektteam unterstützt den Prozess.

Der Impuls für die Kooperation mit dem Verein und die Durchführung des Zertifizierungsprozesses kam von Seiten der Bad Orber CDU-Fraktion. Dass sich die Stadt Bad Orb des Verfahrens annehmen soll, beschloss die Stadtverordnetenversammlung seinerzeit mit großer Mehrheit.

Foto: Vertragsunterzeichnung durch Beatrix Schwarze, Verein Familiengerechte Kommune e.V. und Bürgermeister Tobias Weisbecker

Quelle: KURSTADT BAD ORB

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Region 4 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungBild
Wächtersbach-Aufenau (jv). Melitia Aufenau hat ein neues Trainerteam: Während der Trainer der ersten Mannschaft, Til Washer, in seine dritte Saison geht, erhält er neue Unterstützung eines Co-Trainers sowie in der zweiten Mannschaft.  
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung8-Playmais-Stadt-Ph
Kleine Baumeister mit großer Gestaltungskraft
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungSpende-Kita-Regenb
Spendenübergabe an den Kindergarten Regenbogen vom Verein Spielzeugbasar Wächtersbach e.V.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung23.03
Orchester Kunterbunt für Einsteiger in das instrumentale Zusammenspiel
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com