MKK-Echo

Autofreie Gute-Laune-Strecke

Zahlreiche Attraktionen bei M-net Kinzigtal Total am 3. September

Main-Kinzig-Kreis. – Auf die Räder, fertig, los: Am 3. September steigt mit M-net Kinzigtal Total 2023 das größte Straßenfest der Region auf einer Länge von 82 Kilometern. Landrat Thorsten Stolz lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, mitzuradeln, mitzuskaten und mitzurollen. „Wir feiern am Radlersonntag das Bewegen an frischer Luft, wir feiern das Radeln auf autofreier Strecke und wir feiern natürlich auch das tolle Kinzigtal, das man von der Quelle bis zur Mündung der Kinzig erleben darf, mit all den Stadt- und Ortsteilen, die sich wieder herausputzen werden“, erklärt der Schirmherr. Thorsten Stolz wird am Startpunkt in Sinntal-Sterbfritz um 9.15 Uhr den offiziellen Startschuss geben. Von da an und bis 18 Uhr ist die Strecke zwischen Sinntal und Hanau geöffnet.

Die Veranstaltung M-net Kinzigtal Total ist seit Jahren ein echtes Familienevent. Von den zwei Jahren Corona-Pause abgesehen lockt es jedes Jahr viele tausend Menschen auf die Strecke. Freundeskreise, Vereinsausflügler, Eltern mit Kindern, Großeltern mit Kindern: Sie haben auf der Straße ebenso wie an den zahlreichen Haltepunkten großen Spaß und erhalten vorzügliches Entertainment und Bewirtung.

Als Hauptsponsor fungiert das Telekommunikationsunternehmen M-net, und zwar seit nunmehr zehn Jahren. Veranstalter von M-net Kinzigtal Total ist wie immer der Main-Kinzig-Kreis. Der Landkreis kann dabei auf ein bewährtes Netzwerk an Sponsoren, Unterstützenden und Vereinen zurückgreifen. Sie stehen genauso wie das Team des Landkreises voll hinter dem Fest. „Ohne sie würde es auch nicht gehen, vom Aufbau der Stände über die Betreuung der Freiwilligen bis hin zu den Unterhaltungs-Angeboten und der Hilfe beim Einstieg in die Züge. Allen Mitwirkenden spreche ich meinen großen Dank aus: Sie bereiten den Glücksmomenten für die Teilnehmenden buchstäblich den Weg“, sagt Landrat Thorsten Stolz.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgen an diesem Tag neben den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern auch zahlreiche Einsatzkräfte und Beschäftigte der Kommunen. Ohne die breite Unterstützung wäre ein Fest dieser Dimension nicht umzusetzen, so Stolz, der in seinen Dank neben Vereinen, Sponsoren und Organisationen auch die Städte und Gemeinden, die Polizei und Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsverbände und die federführende Fachgruppe Sport in der Kreisverwaltung einschloss.

Wer das Familienerlebnis sucht, dürfte am 3. September leicht fündig werden. Denn in jeder beteiligten Kommune gibt es etwas zum Stärken, zum Mitmachen oder zum Hören, meist aber alles in einem: etwa eine Kinder-Hüpfburg und Live-Musik in Sinntal (ab 13 Uhr), der Wasserspielplatz am Bootshaus von Ardeas Seenwelt in Bad Soden-Salmünster, eine Hüpfburg und Kletterwand in Wächtersbach, die Veranstaltung „Red Bull Hill Chasers“ in der Gelnhäuser Altstadt, eine Kletterwand am Gemeinschaftshaus in Lieblos, die Langenselbolder Weintage, eine Hüpfburg am Limeskreisel in Erlensee, die Attraktionen des Hanauer Bürgerfests, dazu jeweils unterschiedliche kulinarische Genüsse.

Im „Stimmungsnest Gelnhausen“ ist bekanntermaßen besonders viel los: Auf dem Tegut-Parkplatz in Roth ist der „AOK Family Bike Park“ zu finden, auf dem Lidl-Parkplatz ein Fahrradgeschicklichkeits-Parcours und viel zum Basteln, Naschen und Spielen am Stand der Kreiswerke Main-Kinzig. Am Main-Kinzig-Forum steht alles im Zeichen der Musik und der Kultur: Es gibt musikalische Unterhaltung und Bewirtung durch den Musikverein Höchst sowie die Musikschule Main-Kinzig; zudem ist das Bürgerportal geöffnet, wo die neue Ausstellung „Oh, eine Dummel! Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire“ besichtigt werden kann.

Eine Attraktion besonderer Art wartet auch in diesem Jahr: die M-net-Radrallye. Der Hauptsponsor sowie der Main-Kinzig-Kreis veranstalten gemeinsam eine Stempel-Rallye. Wer also an mindestens vier der insgesamt acht Checkpoints vorbeischaut und sich einen Stempeleintrag abholt, kann an der Verlosung teilnehmen. Als Hauptpreis winkt ein Fahrrad im Wert von rund 750 Euro, die Plätze zwei und drei erhalten eine Sportuhr beziehungsweise ein hochwertiges Fahrradschloss.

Natürlich gibt es wieder Shirts mit dem aktuellen Logo, in Gelnhausen und Sinntal-Sterbfritz, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen beziehungsweise fahren muss. Schieben statt fahren ist im Übrigen auch nicht nötig, dafür sorgen die Helferinnen und Helfer der Pannendienste in den einzelnen Ortschaften.

Wer von weiter anreist, kann unter anderem wieder Sonderzüge der Deutschen Bahn nutzen. Während des Tages ist ständig ein Pendeln zwischen Maintal und bis Sinntal möglich, mit Stopps an zahlreichen Bahnhöfen entlang der Strecke.

Um einen reibungslosen Ablauf an den Bahnhöfen und in den Zügen für alle Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen, benötigen die Organisatoren des Main-Kinzig-Kreises für diesen Tag noch Unterstützung. Die Helferinnen und Helfer erhalten eine entsprechende Einweisung und eine Vergütung. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, wird gebeten, sich an den Fachbereich Sport des Main-Kinzig-Kreises zu wenden. Am besten geht das per E-Mail an sport@mkk.de.

Bildunterschrift: Bei M-net Kinzigtal Total ist für die ganze Familie wieder einiges geboten – und vor allem 82 Kilometer autofreie Strecke zum Fahrradfahren und Skaten.

Quelle: Frank Walzer

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus dem Main-Kinzig-Kreis hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-296 Hühnermobil
Zwei Hühnermobile im Grünen bieten Platz für jeweils 1500 Legehennen
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungKleiderladen Schlüchtern
Neue Öffnungszeiten im DRK Kleiderladen Schlüchtern ab 04.05.
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPortrait_Theimer
CDU Birstein zieht positive Halbzeitbilanz in der Gemeindevertretung
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung00a_AWO_ZW_III_Neuberg
Zukunftswerkstaat III erarbeitete Aufgaben und Ziele
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com