MKK-Echo
Werbung:

Auftakt zum Stadtradeln am 10. Juni in Bruchköbel – Landrat: Jetzt noch registrieren

Zum Start gleich mal „Kilometer sammeln“

Main-Kinzig-Kreis. – Nur noch gut zwei Wochen, dann fällt in Bruchköbel der Startschuss für das Stadtradeln im Main-Kinzig-Kreis: Mittlerweile 15 Kommunen haben sich angemeldet, mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger sind bereits registriert und auch die Kreisspitze um Landrat Thorsten Stolz freut sich auf den Auftakt in der Stadt, die im vergangenen Jahr die Gewinnerin des Stadtradelns gewesen ist. „Bruchköbel hat letztes Jahr den Sieg auf Kreisebene errungen. Diesen Spirit nehmen wir gerne auf und bieten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gleich zum Start eine Strecke zum Kilometer-Sammeln an“, erklärt der Landrat.

Schon gleich für den ersten Tag hat sich die Siegerstadt Bruchköbel für alle Interessierten etwas einfallen lassen, wie sich eine stattliche Zahl an ersten Kilometern zurücklegen lässt: Treffpunkt am Samstag, 10. Juni, um 10 Uhr ist der Freie Platz in Bruchköbel. Nach einer kurzen Begrüßung geht es mit dem Fahrrad auf den „Fünf-Sterne-Radweg“ rund ums Stadtgebiet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Fahrrad weiter nach Hanau zum Lamboyfest zu fahren.

Beim Stadtradeln geht es darum, 21 Tage lang den Fokus auf klimafreundliche Mobilität zu richten und möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen. Für den Main-Kinzig-Kreis liegt dieser Zeitraum zwischen dem 10. und dem 30. Juni. Neben den positiven Effekten auf Mensch und Natur, wenn das Fahrrad das Auto teilweise ersetzt, gibt es auch noch etwas zu gewinnen. Unter allen registrierten Stadtradlern werden attraktive Sachpreise verlost und bei der Abschlussveranstaltung am 20. Juli im Barbarossasaal im Main-Kinzig-Forum feierlich überreicht. Bei der Abschlussveranstaltung wird zudem die Siegerkommune ausgezeichnet. Es gewinnt die Kommune, die prozentual zu ihrer Einwohnerzahl die meisten aktiven Radlerinnen und Radler mobilisieren konnte.

Landrat Thorsten Stolz ruft alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen auf. „Die Registrierung ist denkbar einfach. Und danach steht der Spaß am Radeln im Vordergrund, gemischt mit einer Portion Wettbewerbsgedanken für die gute Sache“, so Stolz. Im vergangenen Jahr hatten sich über 2.000 Personen aus dem Kreisgebiet registriert. „Diese Marke liegt in diesem Jahr noch ein gutes Stück entfernt. Aber es ist ja auch noch ein wenig Zeit, sich einen Ruck zu geben, sich zu registrieren und dann das Fahrrad startklar zu machen“, fügt der Landrat hinzu.

Egal ob man in diesen Juni-Tagen in der Freizeit zu einer Radtour unterwegs ist oder auf den Strecken, die man sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte: Jeder Kilometer wird gezählt und abgerechnet. Mitmachen können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger des Main-Kinzig-Kreises sowie Personen, die im Kreis arbeiten, einem Verein angehören oder hier eine Schule besuchen. Die Registrierung ist auf der Internetseite www.stadtradeln.de/main-kinzig-kreis möglich. Dort finden sich auch alle relevanten Informationen. Die 15 bisher angemeldeten Städte und Gemeinden sind Biebergemünd, Brachttal, Bruchköbel, Erlensee, Freigericht, Gelnhausen, Gründau, Hanau, Hasselroth, Langenselbold, Linsengericht, Maintal, Nidderau, Niederdorfelden und Rodenbach.

Quelle: Frank Walzer

Werbung:

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus dem Main-Kinzig-Kreis hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD183_Foto_Muelltonnen_pixabay
Parlament beschließt die digitale Nachrüstung von Mülltonnen
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung230902 JU Pizzaparty
Junge Union feiert Pizza-Party rund ums historische Backhaus in Oberdorfelden
Blitzer
Blitzermeldungen für die 39. Kalenderwoche 2023
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2023-Kinderaerztin
Gute Wünsche zum Start: Die neue Nidderauer Kinderärztin Melanie Mühlbauer tritt ihren Dienst zum 1. Oktober an!
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung650f1e5cabc81
Wie man jetzt an die Förderung für „Solarstrom für Elektroautos" kommt
Werbung:
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com