MKK-Echo

Rudi Völler und Stadt Hanau fördern den Jugendfußball

„Anreize schaffen für den Nachwuchs“

Ehrenbürger Rudi Völler und Stadt Hanau fördern den Jugendfußball in der Stadt mit 6.600 Euro

Dem Amateur- und Jugendfußball fehlt der Nachwuchs. Eine Erkenntnis, die für viele Städten in Deutschland und eben auch für Hanau gilt. Hanaus Ehrenbürger Rudi Völler ist davon überzeugt, dass es in modernen Zeiten notwendig ist, neue Anreize zu schaffen, um junge Menschen für den Sport zu begeistern. Gemeinsam mit der Stadt Hanau spendete er daher im Zuge der Preisverleihung „HANAUER Sportler des Jahres 2022“ des Hanauer Anzeiger 6.600 Euro an elf Fußballvereine der Stadt.

Die Geldsumme stammt aus dem Geburtstagsgeschenk, das die Stadt Hanau ihrem Ehrenbürger zu dessen 60. Geburtstag machte: Für jedes Lebensjahr erhielt Völler einen Hundert-Euro-Schein. Die insgesamt 6.000 Euro sollten anschließend einem wohltätigen Zweck zukommen. Völler entschied sich dazu, die Summe seiner Geburtsstadt zukommen zu lassen und entsprechend den Hanauer Fußballvereinen zuzuführen. Da es sich um elf Vereine handelt, hatte die Stadt Hanau den Geldbetrag noch einmal um 600 Euro aufgestockt, damit alle Vereine denselben Betrag erhalten. „Rudi Völler ist in seiner neuen Funktion als DFB-Direktor der Fußballnationalmannschaft eine verbindende Säule des deutschen Fußballs. Er vergisst nie, woher er kommt und er hat ein Herz für den Nachwuchs – wir freuen uns als Stadt Hanau, dass er unser Geburtstagsgeschenk so wertvoll einsetzt. Es bräuchte mehr Rudi Völlers – aber es gibt eben nur ein‘ Rudi Völler“, sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Das Geld erhielten: FC Mittelbuchen, FC Alemannia Klein-Auheim 1916 e.V., Hanauer Sportclub 1960 e.V., FC Rot-Weiß Großauheim 1975 e.V., Sportverein Wolfgang 1930 e.V., FC Türk Gücü 1979 e.V., VFR Kesselstadt 1925 e.V., FC Hanau 93, Hilalspor Hanau Rasensportverein, Sportverein 1910 Germania Steinheim e.V. und VFB Großauheim.

„Im Breiten- und im Profisport fehlt es an jungen, talentierten und engagierten Menschen, die auch in Zukunft die Fahne für ihre Vereine und Clubs hochhalten. Um diese Situation nachhaltig zu ändern, muss man junge Menschen animieren und wieder stärker vom Mannschaftssport überzeugen. Dafür gibt es sicherlich nicht den einen Weg, der überall funktioniert. Die Spende an die Hanauer Fußballvereine soll aber zumindest ein wenig darin unterstützen, Trainingszeiten, Sonderprogramme oder auch Trikots zu finanzieren“, so Rudi Völler.

Quelle: Sebastian Mack

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 2 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
ROADPOL - Speedmarathon am 19.04.2024
Unbekannter Räuber Bild 1
Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall: Wer kennt den Unbekannten?
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com