MKK-Echo

Faschingsumzug in Bruchköbel

Am 19. Februar zieht wieder der Karnevalszug durch Niederissigheim

Nach zwei Jahren Pause zieht am Sonntag, 19. Februar endlich wieder der Faschingsumzug des Niederissigheimer Carnevalsclubs (NCC) durch die Straßen des gleichnamigen Bruchköbeler Stadtteils. Ist der Faschingsverein für den weit über die Stadtgrenzen bekannten Zug und anschließenden Zugball in der Mehrzweckhalle Niederissigheim federführend verantwortlich, so kümmert sich die Stadt um die notwendigen Straßenbsperrungen und unterstützt bei der Reinigung der Strecke.

Der Zug mit seinen 28 Zugnummern, über 20 Wagen, diversen Fußgruppen mit rund 450 Teilnehmern startet am Sonntag, 19. Februar um 13.11 Uhr. Bereits in den Vormittagsstunden stellen sich alle Wagen und Zugnummern auf der ab 10 Uhr abgesperrten Landstraße L3195 zwischen Wilhelm-Busch-Ring und der Kreuzung am Apfelwein Walther auf. Der Zugverlauf führt über die Hammersbacher Straße/K855 in die Issigheimer Straße, nach links in die Bächelstraße, über ein Stück der Falterstraße in den Windecker Weg und über die Lönsstraße sowie KarlEidmann Straße wieder zur Hammersbacher Straße/K855. Zum Abschluss geht es noch einmal über die Issigheimer Straße bis zur Mehrzweckhalle Niederissigheim, wo der Zug endet.

Bereits ab 10 Uhr werden auch die weiteren Straßensperrungen an der L3195 Ecke Wilhelm-Busch-Ring sowie an einigen Zufahrten zum Windecker Weg (Wingertstraße, Scheelbergstraße, Brüder-Grimm-Straße) aufgebaut. Gesperrt ist ebenso die Falterstraße auf Höhe Bächelstraße sowie die Zufahrt auf die Bächelstraße von der Kreuzweidstraße. Auch die Kreuzung Spessartring/Issigheimer Straße ist für die Dauer des Zuges gesperrt. Die Sperrungen sind so konzipiert, dass alle Straßen des Stadtteils für die Rettungskräfte erreichbar bleiben.
Die Stadt bittet die Zuschauer darum, möglichst zu Fuß zum Zug zu kommen. Am Wilhelm-Busch-Ring, am dortigen Tegut-Parkplatz und den öffentlichen Parkflächen stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Die Zuschauer werden von der Stadtverwaltung dringend gebeten, weder auf den Banketten der L3195 noch auf der Landestraße selbst zu parken.

Das Ordnungsamt der Stadt wird mit der Stadtpolizei die Sicherheitskräfte unterstützen. Ein Team des Deutschen Roten Kreuzes wird am Zugende mitlaufen und bis zum Ende des Zugballes vor der Mehrzweckhalle Niederissigheim postiert sein. Sobald der Zug sich gegen 16 Uhr an der Mehrzweckhalle aufgelöst haben wird, werden die Mitarbeiter des Bauhofes die Strecke mit einer Kehrmaschine reinigen und die Sperrungen aufheben. Entlang der Zugstrecke werden vom Bauhof Mülltonnen platziert, die Stadtverwaltung bittet die Zuschauer und Zugteilnehmer darum, diese Tonnen auch zu nutzen. Mobile Toiletten und Urinale stehen am Partytower der Issgemer Jungs, Karl-EidmannStraße Höhe Karosseriebau Strohl sowie am Hof Augustin in der Issigheimer Straße und an der Mehrzweckhalle. Aus Rücksicht vor den Anwohnern bittet die Stadt alle Teilnehmer und Zuschauer, von diesen Toilettenanlagen Gebrauch zu machen.

Die Stadtverwaltung nimmt mit dem Magistrat ebenfalls am Zug teil. Bürgermeisterin Sylvia Braun freut sich bereits auf den vom Bauhofteam gebauten Wagen: „Der Faschingsumzug
des NCC ist ein Aushängeschild unserer Stadt, darum freue ich mich, dass er in dieser Kampagne endlich wieder stattfinden kann und bedanke mich bei allen, die diese Veranstaltung möglich machen.“

Mkk Echo Main Kinzig Kreis Zeitungpd14 Karte Zugverlauf 2023 1
Quelle: Sylvia Braun

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Nidderau
Bürgermeister Andreas Bär fällt krankheitsbedingt aus
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
Nidderau
Kursangebot des Stadtarchivs - „Alte deutsche Schriften: Sütterlin und Kurrent“
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2024-03-16-ZSM-129-e7057968337c4ce96c1e3a503031ff1a
Buntes Gewusel gebändigt – Schulkonzert der Struwwels
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung1926 (1)
FCO100 Presse | Die Geschichte unseres ehemaligen Arbeitersportvereins

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com