MKK-Echo

Die Serie endet: White Wings verlieren erstmalig ein Saisonspiel

white wings

16 Spiele lang war es keinem Team in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gelungen, die WHITE WINGS Hanau zu bezwingen. Diese Serie hat nun ihr Ende gefunden: In einem hart umkämpften Spiel unterlagen die Grimmstädter knapp gegen die Basketball Löwen aus Erfurt. Mit 81:87 erlebt das Team von Headcoach Marti Zamora damit erstmalig in dieser Saison eine Niederlage.

Zumindest im ersten Viertel schien das Team noch voll auf Kurs zu sein: In den ersten fünf Minuten holten die Spieler einen 9:1-Vorsprung und hielten die Gäste eine Weile auf Distanz, ehe diese dann doch noch auf ein 14:12 herankamen. Vorentscheidend fiel dann jedoch das zweite Viertel aus: Die Löwen waren offensiv extrem stark aufgelegt, fassten regelmäßig nach für einen zweiten Versuch und starteten so mit einer 14:0-Serie ins Viertel. Erst nach knapp 4 Minuten legten die White Wings eigene Punkte nach. Auch in der Folge blieb Erfurt das tonangebende Team mit erfolgreichen Offensivaktionen, während die Hanauer nicht so recht ein Mittel fanden, sich zurückzukämpfen. Mit 17:31 gewannen die Löwen das Viertel – ein wichtiger Vorsprung, den die White Wings an diesem Abend nicht mehr in Gänze einholen sollten. „Wir hatten Probleme damit, in einen Rhythmus zu kommen. Wir wussten, dass wir in diesem Spiel hart um die Rebounds kämpfen müssen, aber leider ist es uns nicht gelungen, dieses Duell zu gewinnen. In der Offensive haben wir uns schwer getan, gute Abschlüsse zu finden. Wir haben nicht unser Tempo gespielt“, so Zamora.

In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich dann die Hanauer Leistung. Im dritten Viertel zeigte die Mannschaft ein solides Offensivspiel, erreichte in der Defensive jedoch nicht genügend Stops, um sich einen Lauf zu erspielen oder den Rückstand zu reduzieren. So ging es mit 53:65 in den letzten Spielabschnitt.

In diesem zeigten sich die White Wings dann noch einmal bissig und kämpferisch. Offensiv lief der Ball nun deutlich besser und schneller und auch in der Defensive gelang es häufiger, Angriffe der Gegner zu unterbinden. Dank der sich daraus entwickelnden kleineren Runs kam das Team dann 30 Sekunden vor Schluss sogar noch einmal auf ein 81:85 heran. Als Topscorer Gabriel Kuku dann 15 Sekunden vor der finalen Sirene noch einmal an die Freiwurflinie geschickt wurde, vergab er leider beide Würfe, während Tyseem Lyles am anderen Ende beide seine Freiwürfe versenken konnte. Somit konnten die White Wings ihren harten Kampf nicht mehr mit einem Sieg oder zumindest einem Ausgleich für den Gang in die Overtime belohnen.

„Erfurt hat ein starkes Spiel abgeliefert. Sie haben wichtige Würfe getroffen und hart gekämpft. Wir mussten auf der anderen Seite auf Bruno verzichten und es ist klar, dass wir Schwierigkeiten haben würden, wenn wir ohne den MVP der ProB Süd antreten. Trotzdem: Wir haben heute viel Charakter bewiesen und haben bis zur letzten Spielminute gekämpft“, lautet Zamoras Fazit. Gesenkte Köpfe oder größeren Frust gibt es unterdessen nicht: „Wir sind sehr stolz auf unsere 16:1-Bilanz und vor allem die Energie, die wir am Ende des Spiels gezeigt haben. Wir haben nie aufgegeben. Wir werden nun viel Arbeit investieren, um das nächste Spiel wieder zu gewinnen.“

Für die WHITE WINGS Hanau spielten:

Tim Martinez (10/2/1)

Philip Hecker (4/4/3)

Tom Arkan (0/0/0)

Bubba Furlong (18/1/6)

Gabriel Kuku (26/1/4)

Simon Franke (0/0/0)

Sebastian Brach (9/7/8)

Philipp Walz (9/0/2)

Marko Dordevic (2/0/2)

Fabian Baumgarten (0/0/0)

Sören-Eyke Urbansky (3/2/2)

Quelle: White Wings

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus der Welt des Sports hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
Polizei Fahndung
Zwei Motorradfahrer verletzt- Verursacher fährt davon - Bundesstraße 45/Gemarkung Hanau
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung277528V-a2fef9f28670fb24df538eb8c8b3c679
„Stadthof Hanau“ liegt bei Namensfindung für das ehemalige Kaufhof-Gebäude vornw
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com