MKK-Echo

Auflösung der AWO Beratungsstelle in Gelnhausen

MKK

Das Diakonische Werk Hanau-Main-Kinzig übernimmt Mitarbeitende und Aufgaben

 

Main-Kinzig-Kreis 31.01.2023 Der Kreisvorstand der Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat im vergangenen Halbjahr beschlossen, die Beratungsstelle mit hauptamtlichen Betreuungskräften der „Suchthilfe” und des „Betreuten Wohnens” aufzulösen. Zum Jahresbeginn 2023 wurden die Mitarbeitenden und ein Großteil der Aufgaben durch das Diakonische Werk Hanau-Main-Kinzig übernommen.

Der schmerzhafte Beschluss zur Aufgabe der AWO-Suchthilfe in Gelnhausen erfolgte nach Mitteilung von Jörg Mair, AWO Kreisvorsitzender, in einer gemeinsamen Sitzung des AWO-Kreisausschusses, der sich aus den Mitgliedern des Kreisvorstandes und den Ortsvereinsvorsitzenden zusammensetzt, im September in der Stadthalle in Wächtersbach.
„Die AWO und das Team der AWO Suchthilfe danken allen Klient*innen, Kooperationspartner*innen und Kolleg*innen der Psychosozialen Arbeit, die 40 Jahre der AWO Suchthilfeeinrichtung das Vertrauen geschenkt haben. Alle Mitarbeiter/-innen sind beim Diakonischen Werk in Hanau weiter für Sie da und werden ihre Arbeit fortsetzen, Wir bitten Sie um Verständnis, dass dieser Übergang etwas Zeit braucht – wir sind zuversichtlich, dass die Arbeit der Suchthilfe für die Regionen im MKK weitergeht” betonten das ehemalige Team der AWO Suchthilfe und der AWO-Kreisvorsitzende Jörg Mair übereinstimmend.
Das Diakonische Werk Hanau-Main-Kinzig wird durch die Übernahme der Mitarbeitenden und der Aufgaben seine Suchtberatung und Prävention auch am Standort Gelnhausen (Bahnhofstr. 12) anbieten können und weitet so sein Angebot für den Osten des Main-Kinzig-Kreises und den Kirchenkreis Kinzigtal aus. „Wir freuen uns über neue Mitarbeitende und über die Möglichkeit, auch mit Suchtberatung, Betreutem Wohnen und Prävention am Standort Gelnhausen und Schlüchtern präsent sein zu können”, so Pfarrerin Ute Engel, die Geschäftsführerin des Diakonischen Werks. i
Im Diakonischen Werk Hanau-Main-Kinzig finden Ratsuchende ein umfangreiches Beratungsangebot von der Sozial- und Lebensberatung, über die Suchtberatung, die Schuldnerberatung, Flüchtlingsberatung, Migrationsberatung und psychologische Beratung bis zum Betreuten Wohnen für Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung.

Quelle: Diakonisches Werk Hanau-Main-Kinzig

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus dem Main-Kinzig-Kreis hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungAfD_Logo_RGB-min
Nach Brandstiftung durch Pakistaner in Wächtersbach - AfD Kreisvorsitzende stellen Strafanzeige wegen Volksverhetzung
Vermisste Nora Huth
Vermisstensuche: Wo ist die 14-jährige Nora Huth?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung001_Vorher_CAR_WASH_CENTER_HU - ohne Kfz KZ
Autowäsche: Wo ist das Putzen überhaupt erlaubt?
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFreibad Vorverkauf Saisonkarten Luftaufnahme
Freibad: Ermäßigte Saisonkarten jetzt vorbestellen
Blitzer
Geschwindigkeitskontrollstellen für die 16. Kalenderwoche 2024
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com