MKK-Echo

Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe – Polizei stoppt Linienbus – Bruchköbel / Hanau

Polizeibericht 2

Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe – Polizei stoppt Linienbus – Bruchköbel / Hanau

(cl) Polizeibeamte nahmen am Mittwochmittag einen minderjährigen Jungen in einem Linienbus in Obhut, nachdem gegen 12.50 Uhr eine Bedrohung mit Schusswaffe gemeldet worden war. Ersten Erkenntnissen zur Folge soll der Hanauer nach dem Zusteigen eines 15-Jährigen in den Bus mit diesem in Streit geraten sein, ihn geschlagen und eine Schusswaffe dabei in der Hand gehalten haben. Herbeigeeilte Polizeibeamte konnten den mit zahlreichen Insassen besetzten Bus in Hanau stoppen und den Jungen aufgreifen. Bei der aufgefundenen Schusswaffe handelte es sich um eine Softair-Pistole. Das Kind wurde seinen Eltern übergeben.

Quelle: Polizei Hessen

 

————————————————————————————————————————————————————————————————–

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Blitzer
Blitzermeldung für die 8. Kalenderwoche 2024
Polizei Fahndung
Trio beraubt Fußgänger - Großkrotzenburg
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung01_Heringsessen_OV_GW_Helfer
Traditionelles Heringsessen der AWO Großauheim-Wolfgang
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungKlasse 5c - Spendenübergabe Tafel
Lindenauschule unterstützt Hanauer Tafel wieder mit Sachspenden
Verkehrshinweise für Samstag und Montag: Einschränkungen während der Gedenkveranstaltungen zum 19. Februar
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com