Werbung:

Frankfurt-Bahnhofsviertel: 30-Jähriger niedergestochen – Zeugenaufruf

Polizei

Frankfurt (ots)

 

(lo) Am Samstag (24. Dezember 2022) kam es im Bahnhofsviertel zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein bis dato unbekannter Täter einen 30-jährigen Mann niederstach. Der Täter flüchtete, dass Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 02:00 Uhr stritten sich aus bislang unbekannten Gründen zwei Männer vor einer Sports Bar in der Niddastraße. Hierbei kam es zwischen den beiden Personen zu Handgreiflichkeiten. Der Täter fügte dem 30-Jährigen dabei erhebliche Stichverletzungen zu und ergriff die Flucht in unbekannte Richtung.

Der Verletzte konnte sich einer Polizeistreife bemerkbar machen, welche unverzüglich Erste-Hilfe Maßnahmen einleitete. Der 30-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Polizei unter der Rufnummer 069/ 755 – 10400 in Verbindung zu setzen oder sich bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Werbung:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung: