Werbung:

Werbung:

Werbung:

Startschuss für Medizinisches Versorgungszentrum

Landrat Stolz übergibt Baugenehmigung für Einrichtung in Nidderau-Eichen

Main-Kinzig-Kreis. – Der Weg für das neue Medizinische Versorgungszentrum in Nidderau-Eichen ist frei: Der Main-Kinzig-Kreis hat die Baugenehmigung erteilt, so dass nach den vorbereitenden Arbeiten auf dem Grundstück neben der Nidderhalle auch der eigentliche Bau losgehen kann. Landrat Thorsten Stolz und Steffen Schomburg, Leiter des Bauamts Main-Kinzig, brachten die Unterlagen persönlich in Eichen vorbei. „Für den Stadtteil Eichen ist diese Baumaßnahme eine wichtige und zukunftsträchtige. Aber nicht nur für Eichen, sondern für das gesamte Stadtgebiet von Nidderau und auch die angrenzenden Kommunen ist diese Investition wichtig. Hier wird die Gesundheitsversorgung von morgen gebaut“, brachte es Landrat Stolz auf den Punkt.

An der Höchster Straße entsteht in den kommenden Monaten unter der Verantwortung des Eicher Hausarztes Dr. Henrik Schumann ein modernes dreigeschossiges Medizinisches Versorgungszentrum. „Im ersten Obergeschoss werden eine Hausarzt-, Kinderarzt- und noch eine weitere Facharztpraxis eingerichtet. Das zweite Obergeschoss bietet unter anderem Platz für eine Praxis für Podologie und eine Praxis für Physiotherapie“, erklärt Bauherr und Betreiber Dr. Schumann. Im Erdgeschoss des Neubaus soll darüber hinaus eine Tagespflege untergebracht werden, deren Start für das Jahr 2024 geplant ist.

Bürgermeister Andreas Bär ist glücklich über den offiziellen Startschuss der Maßnahme: „Ich bin erleichtert, dass es nach über einem Jahr an Planungen und Beratungen nun gelungen ist, gemeinsam mit den städtischen Gremien dieses Projekt an der Höchster Straße auf den Weg zu bringen. Damit wird die ärztliche Versorgung in Eichen und Nidderau nicht nur gesichert, sondern sogar erweitert.“

Landrat Stolz und Bürgermeister Bär danken entsprechend Dr. Schumann für seine Initiative, dieses ambitionierte Projekt mit Signalwirkung auf den Weg zu bringen, gerade in herausfordernden Zeiten wie den heutigen.

Bildunterschrift: Start frei für den Neubau des Medizinischen Versorgungszentrums: Der Leiter des Bauamts, Steffen Schomburg, sowie Landrat Thorsten Stolz überreichten die Baugenehmigung persönlich an Dr. Henrik Schumann, im Beisein von Nidderaus Bürgermeister Andreas Bär und Bernd Dassinger, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauwesen der Stadt Nidderau (von rechts).

Werbung:
Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:

Quelle: Walzer, Frank

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen aus dem Main-Kinzig-Kreis hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Schockanruf und Übergabe von Wertsachen - Nidderau
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Kanaldeckel auf Fahrbahn gelegt: Auto beschädigt - Bruchköbel
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD6_praeventionsrat
Präventionsrat der Stadt Bruchköbel hat sich konstituiert
maintal
Landratswahl: Wahlergebnis online verfolgen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe - Polizei stoppt Linienbus - Bruchköbel / Hanau
Werbung:

Werbung: