Werbung:

Werbung:
Werbung:

Jahresrückblick Nidderauer Grüne

Nidderauer GRÜNE schauen auf ein ereignisreiches Jahr zurück
Bei den Grünen Nidderau hat sich im Jahr 2022 Einiges getan:
Im Januar 2022 hat sich der Ortsverband zu einem Neujahrspaziergang im Nidderauer
Stadtwald getroffen, um sich über den derzeitigen Zustand des Waldes zu informieren.
Im Februar besuchten einige Mitglieder das Neubaugebiet in Eichen. Dort sind etliche
Reihenhäuser entstanden und in Eichen gibt es noch innerörtliche Bauvorhaben, die eine die
Verdichtung zur Folge haben. Das Anliegen der Grünen ist, Leerstand wieder mit Leben zu
füllen und innerorts Baulücken zu schließen.
Ebenfalls im Februar wurde turnusgemäß der OV-Vorstand neu gewählt: Tanja Seelbach, Tim
Koczkowiak (Vorsitz und Stellvertretung), Beate Kanzler (Kasse), Barbara Heilmann und
Stephan Krische (Beisitzer*innen).
Im März gab es intensive Diskussionen um die Neugestaltung des Windecker Marktplatz.
Nicole Stahlberg beschäftigt sich als Ortsbeirats-Mitglied und Stadtverordnete besonders mit
der geplanten Gestaltung des Platzes unter Beachtung des Denkmalschutzes.
Im April wird Rainer Vogel für eine zweite Amtszeit zum Ersten Stadtrat Nidderaus gewählt. Er
bleibt als Kämmerer zuständig für die Finanzen und verantwortet darüber hinaus die Bereiche
Eigenbetrieb Stadtwerke Nidderau, Waldwirtschaft, Umwelt und Soziales.
Im Mai haben die Grünen zum Internationalen Tag der Artenvielfalt zu einem informativen
Spaziergang in den Wingert eingeladen. Artenschutz, Klimaschutz und der Erhalt unserer Auen
und Landschaftsschutzgebiete haben für uns oberste Priorität.
Im Juni wird in den städtischen Ausschüssen das Konzept zur „Aufwertung und Beruhigung der
Nidderaue “ besprochen. Es gibt heftige Diskussionen, eine Petition und viele intensive
Gespräche. Das Konzept sieht vor, dass die Aue weiter aufgewertet wird, indem außer der
Umsetzung der europäischen Wasser-Rahmenrichtlinie Bereiche gezielt beruhigt werden. Damit
wird ein Schutz der sensiblen Bereiche an der Nidder und der Tier -und Pflanzenwelt erreicht.
Das Gebiet wird auch besser erschlossen, indem ein barrierefreier Rundweg um das
Landschaftschutzgebiet angelegt wird. Rastplätze und Infopoints laden zum Verweilen und
Beobachten der Natur ein. Über ein hochwasserfreies Brückenbauwerk wird der Weg zum
Nidderauer „Hauptbahnhof“ von der Neuen Mitte aus für die Fußgänger deutlich verkürzt und
gezielt über den geschützten Auenbereich geleitet. Die Natur wird endlich geschützt und Hunde
bekommen Auslauf an anderer Stelle und der ÖPNV wird noch besser erschlossen.
Im Juli wurde unser Antrag, einen Feierabendmarkt in Nidderau zu etablieren, am Stadtplatz in
der Neuen Mitte umgesetzt. Wir freuen uns, dass die Nidderauer Bürger*innen die
Marktbeschicker bis in den November hinein durch ihren Einkauf unterstützt haben. Der
Genuss- und Schlemmermarkt ist ein Treffpunkt für Jung und Alt und trägt zur Belebung des
Stadtplatzes bei.
Im August erhielt der Bauernhof der Familie Jost in Eichen das Gütesiegel „Hessisches
Weiderind“ von der hessischen Umweltministerin Priska Hinz. Die Förderung der
Biorinderweidehaltung und der Grünlandnutzung steht bei diesem Projekt des hessischen
Ökoaktionsplans in Zusammenarbeit mit den Ökomodellregionen im Mittelpunkt. Die
Nidderauer Grünen begrüßen, dass auch in Nidderau immer mehr Betriebe auf ökologischen
Betrieb umstellen.
Im August gab es außerdem einen informativen Waldspaziergang zum Thema NATURWALD. Im
Jahr 2014 hatten die Grünen bereits erfolgreich die Ausweisung von Naturwaldflächen im
Stadtwald beantragt. Inzwischen sind es 8 % des städtischen Waldes. In Naturwäldern gibt es
keine Aufforstung, sondern die Bäume wachsen durch Naturverjüngung nach. Diese natürlich
nachwachsenden Bäume sind daher gut an die Bedingungen vor Ort angepasst und sorgen für
mehr Artenvielfalt.
Im September führten Bernhard Hildebrand und Nicole Stahlberg interessierte Bürger*innen um
die Aue, um bestehende Probleme in diesem Landschaftsschutzgebiet und das geplante
Konzept zu erläutern. Mit weit über 50 Teilnehmer*innen war es unsere am besten besuchte
Veranstaltung.
Einen Vortrag zum Thema „Viel Garten wenig Arbeit – Alternative zum Schottergarten“ hielt der
Landschaftsökologe Frank Uwe Pfuhl.
Im Oktober traf sich unsere Fraktion zur Haushaltsklausur in Rückersbach – zwei arbeitsreiche
Tage im Zeichen des Doppelhaushaltes 2023/2024 führten zu lebhaftem Austausch über die
Investitionen der Stadt in den kommenden Jahren.
Ebenfalls im Oktober legte Gerrit Rippen sein Amt als Fraktionsvorsitzender sowie sein Mandat
in der Stadtverordnetenversammlung aus gesundheitlichen Gründen nieder. Wir danken für die
gute Zusammenarbeit im Laufe der Jahre und freuen uns, dass Gerrit Rippen weiter im
Ortsverband aktiv bleibt. Tim Koczkowiak wird sein Nachfolger als Fraktionsvorsitzender. Als
Stadtverordneter rückt Jörg Blättermann für Gerrit Rippen in die Stadtverordnetenversammlung
nach und wird Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss.
Anfang Dezember wurde Bernhard Hildebrand zum stellvertretenden Vorsitzenden in den
Vorstand des Ortsverbands nachgewählt, da Tim Koczkowiak dieses Amt zugunsten des
Fraktionsvorsitzes niedergelegt hat.
Am 14. Dezember wurde der Doppelhaushalt 2023/24 von der Stadtverordnetenversammlung
beschlossen, nachdem Tim Koczkowiak erstmalig als Fraktionsvorsitzender die Haushaltsrede
für uns hielt und mit einem fulminanten Einstieg beeindruckte.
Zum Abschluss des Jahres besuchte uns die Direktkandidatin für die Landtagswahl 2023 Anja
Zeller und spazierte mit Vorstandsmitgliedern und dem Fraktionsvorsitzenden um die
Heldenberger Aue, um das von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Konzept zur
Beruhigung kennenzulernen. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt des Freundeskreises Hof
Buchwald war ein stimmungsvoller Abschluss für den Nachmittag und zugleich ein schöner
Ausklang eines arbeits- und ereignisreichen Jahres.
Wir Grünen Nidderau freuen uns über Menschen, die sich für ihre Kommune engagieren wollen.
Wir laden herzlich zu unseren öffentlichen Treffen des Ortsverbands oder der Fraktion ein. Die
Treffen finden Montags um 19 Uhr 30 im Hessenschmaus in der Willi-Salzmann-Halle statt. Auf
der Homepage von Bündnis 90/Die Grünen Nidderau findet man die aktuellen Termine und
weitere Informationen. Kontakt: info@gruene-nidderau.de

Quelle: Grüne Nidderau

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Politik-Meldungen gibt es hier

Werbung:

Werbung:
Werbung:

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Kanaldeckel auf Fahrbahn gelegt: Auto beschädigt - Bruchköbel
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungPD6_praeventionsrat
Präventionsrat der Stadt Bruchköbel hat sich konstituiert
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Schockanruf und Übergabe von Wertsachen - Nidderau
maintal
Landratswahl: Wahlergebnis online verfolgen
Nidderau
Vortrag "Die Naumburg bei Nidderau-Eichen",
Werbung:
Werbung: