Werbung:

Werbung:
Werbung:

Frankfurt-Bahnhofsviertel: Versuchte Brandstiftung an Funkstreifenwagen

Polizei

Frankfurt (ots)

 

(fue) Am Samstag, den 17. Dezember 2022, gegen 02.40 Uhr, befand sich die Besatzung eines Funkstreifenwagens des 4. Polizeirevieres in der Taunusstraße, wo sie von einem Zeugen darauf angesprochen wurden, dass jemand an ihrem etwas entfernt stehenden Mercedes Vito zündeln würde.

Den Beamten gelang es daraufhin, den Beschuldigten, einen 26-jährigen Mann, festzunehmen. Er wurde noch dabei angetroffen, wie er versuchte, Kaffeebecher, die sich in einem Pappkarton befanden, den er unter den Wagen gestellt hatte, anzuzünden, was ihm jedoch offensichtlich und glücklicherweise nicht gelingen wollte. Nach seiner Festnahme sprach er noch allerlei Beleidigungen und Bedrohungen gegenüber den Beamten aus. Der Mann wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen noch bis zum Hauptbahnhof begleitet, wo er einen Zug bestieg, welcher ihn zurück in seinen Wohnort im Rhein-Neckar-Kreis brachte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 

Werbung:

Werbung:
Werbung:

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung:

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung: