Werbung:
Werbung:

Werbung:

Neue junge Wehrführung stellt sich bei Adventsfeier vor

Pandemiebedingt konnte die Büdesheimer Feuerwehr in den letzten Jahren weder Wahlen abhalten noch sich gebührend bei ihren fördernden Mitgliedern bedanken. Beides konnte nun mit großem Erfolg nachgeholt werden.
Die Corona Pandemie hat in den letzten Jahren viele traditionelle Feste und Veranstaltungen verhindert. Dies hat die Freiwillige Feuerwehr Büdesheim und deren Förderverein auf verschiedenste Weisen getroffen. Eine Auswirkung war, dass die Einsatzabteilung sich in den Hochzeiten der Pandemie nicht treffen konnte, um die nötigen Wahlen für eine neue Wehrführung abzuhalten. Albrecht Otto und Steffen Sala wurden deshalb kommissarisch als Wehrführer und stellvertretender Wehrführer eingesetzt und haben die Wehr erfolgreich durch die letzten, organisatorisch wirklich schwierigen, Jahr geführt. Inzwischen sind komplette Treffen der Einsatzabteilung wieder möglich und erlaubt, sodass die dringend fälligen Wahlen abgehalten werden konnten. Da Albrecht Otto aus Altersgründen nicht wiedergewählt werden konnte war schon im Vorfeld klar, dass es zu einem Personalwechsel an der Spitze der Wehr kommen musste.
Steffen Sala wurde bei der Wahlversammlung der Büdesheimer Brandschützer als Wehrführer und Christian Hüttig als stellvertretender Wehrführer vorgeschlagen. Beide wurden in einer geheimen Wahl mit großer Mehrheit gewählt. Die Mitglieder der Einsatzabteilung freuten sich über die große Motivation der neuen jungen Wehrführung.
Steffen Salas erste Amtshandlung als frisch gewählter Wehrführer bestand drin Miguel Rolo als neuen Jugendfeuerwehrwart zu benennen, da er bis dato auch dieses Amt innehatte.

Alle weiteren Posten im Vorstand der Wehr sowie im Vorstand des Fördervereins müssen ebenfalls neubzw. wiedergewählt werden. Entsprechend ist noch mit weiteren Veränderungen in der Führungsriege der Büdesheimer Feuerwehr zurechnen. Die entsprechenden Wahlen werden allerdings bei einer regulären Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2023 stattfinden.
Den Mitgliedern des Fördervereins wurde die neue Wehrführung im Rahmen der Weihnachtsfeier am ersten Advent vorgestellt. Diese fand erstmals nach einem neunen Konzept statt: Da der traditionelle Adventskaffee im Unterrichtsraum der Wehr pandemiebedingt weiterhin nicht möglich ist, hat die Wehr nach einer Möglichkeit für eine Feier mit genügend Abstand gesucht. Gleichzeitig wollte man die Adventsfeier für junge Familien attraktiver machen. Deshalb wurde die Feier als Glühweinumtrunk in und vor der Fahrzeughalle des Gerätehauses umgesetzt. Bei diversen Heißgetränken, Schmalzbrot und Weckmännern kam im Hof auch das gewünschte Weihnachtsmarkt-Flair auf. Gleichzeitig konnten sich die Mitglieder in der Fahrzeughalle aufwärmen und wie gewohnt gemütlich bei selbstgebackenen Plätzchen zusammensitzen. Neben der Vorstellung der neuen Wehrführung führte Hubert Lang in seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins auch durch den üblichen bebilderten Jahresbericht. Abschließend sorgte die Minifeuerwehr mit dem Vortrag von drei Weihnachtsliedern für einen gelungenen Einstig in die Vorweihnachtszeit. Lang bedankte sich im Namen der Wehr bei allen fördernden Mitgliedern. Jedes Mitglied unterstützt durch seinen Beitrag direkt die Einsatzabteilung und damit natürlich auch die Sicherheit in Schöneck.

Quelle: Henrik Gustmann

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Werbung:
Werbung:

Werbung:

Werbung:

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe - Polizei stoppt Linienbus - Bruchköbel / Hanau
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Festnahme
Zwei vorläufige Festnahmen nach Raub auf Apotheke - Schöneck/Büdesheim
Polizei
Wer sah den Unfall auf der L 3347? - Nidderau
blaulicht
Diebe brachen Baucontainer auf - Maintal
schöneck
Aufruf an alle Bewohner des Rhein-Main-Gebietes die Aktionen des Bündnis lebenswertes Schöneck gegen den massiven Flächenfraß zu unterstützen
Werbung:

Werbung: