Werbung:

Werbung:

Werbung:

Frankfurt – Innenstadt: Feiernde Fußballfans in der Innenstadt – Bilanz der Polizei

blaulicht

Frankfurt (ots)

 

(dr) Nach dem gestrigen Fußballspiel (06. Dezember 2022) zwischen Marokko und Spanien sammelten sich in den Abendstunden zahlreiche Fußballbegeisterte in der Frankfurter Innenstadt, die insbesondere im Bereich der Konstablerwache und den dortigen Nebenstraßen den Einzug der marokkanischen Nationalmannschaft ins WM-Viertelfinale feierten. Dies führte unter anderem zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Innerhalb kürzester Zeit fanden sich bis zu 5.000 feiernde Menschen zusammen. Der Verkehr kam teilweise zum Erliegen. Eine große Anzahl an Polizeikräften war frühzeitig in der Innenstadt präsent. Zum Schutz der Feiernden wurde der Bereich Konrad-Adenauer-Straße / Kurt-Schumacher-Straße sowie weiträumig das Allerheiligenviertel für den Straßenverkehr gesperrt.

Im Verlauf des Abends konnten neben mehreren Autokorsos auch eine Vielzahl an Zündungen von Pyrotechnik durch Bengalos, Rauchtöpfe und Knallkörpern festgestellt werden. Einige Feiernde kletterten auch auf Straßenschilder, Container sowie Autodächer und besprühten sich auf der Straße gegenseitig mit Feuerlöschern.

Auf der Zeil kam es zu diversen Straftaten, unter anderem zu einer Sachbeschädigung, als Unbekannte die Fensterscheibe eines Gebäudes einschlugen und den Innenraum mit einem Feuerlöscher verdreckten. Des Weiteren kam es zu einer Körperverletzung, als ein Mann von einem Unbekannten einen Schlag ins Gesicht erhielt. Darüber hinaus bewarf ein Jugendlicher einen Polizeibeamten mit einem Böller, wodurch dieser ein Knalltrauma erlitt. Beamte nahmen den jungen Böllerwerfer fest und übergaben ihn später an die Erziehungsberechtigten. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Die Feiernden begaben sich gegen 22:00 Uhr wieder nach Hause, sodass sich die Innenstadt allmählich leerte.

Rückfragen bitte an:

Werbung:

Werbung:

Werbung:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Blaulicht Meldungen hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung: