Werbung:
Werbung:

Werbung:

Frankfurt-Innenstadt: Festnahme nach Bedrohung

Frankfurt (ots)

 

(th) Am Donnerstagvormittag (24. November 2022) wurde ein Mann festgenommen, nachdem er zuvor Angestellte einer Bank bedroht hatte.

Der 30-Jährige bedrohte Angestellte einer Bank im Steinweg. Als die Polizei vor Ort eintraf, hatte der Beschuldigte die Bank bereits verlassen. Unvermittelt rannte er auf die Polizisten zu und sprang in den Streifenwagen. Nur mit großer Anstrengung konnte er aus dem Streifenwagen geholt, und festgenommen werden. Der Festnahme widersetzte er sich heftig und lautstark. Er äußerte, dass er Rauschgift konsumiert hätte. Sowohl zwei Polizisten, als auch der Festgenommene erlitten leichte Verletzungen. Der wohnsitzlose und polizeibekannte Mann wurde in eine geschlossene psychiatrische Abteilung verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am  Main

Werbung:

Werbung:
Werbung:

————————————————————————————————————————————–

Weitere Blaulicht Meldungen hier 

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier  

Alle Nachrichten auch auf Facebook 

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite 

 

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung:

Werbung:
Werbung: