Werbung:
Werbung:
Werbung:

Mathematikum kommt an die Suttner-Schule in Nidderau

Mathematikum

„Das Buch der Natur ist in der Sprache der Mathematik geschrieben“. Damit meinte bereits Galileo Galilei vor nahezu vierhundert Jahren, dass man viele Aspekte der Wirklichkeit in Mathematik übersetzten kann. Nehmen wir zum Beispiel die Blüte einer Sonnenblume oder die Samenschuppen einer Tannenzapfe. Dem Aufbau beider Blüten liegt ein mathematisches Muster zugrunde, dass bereits Leonardo Fibonacci im Jahr 1202 anhand der bekannten Fibonacci Zahlenreihe erklärte: 1,1,2,3,5,8,13,21 usw. Erkennen Sie das Muster? Spannende Mathematik!

Mathematik ist also mehr als Zahlen Formeln und Gleichungen. Davon können sich kleine und große Mathematik-Interessierte am 06. Und 08. Dezember jeweils zwischen 16:30 und 18:30 an der Nidderauer Bertha-von-Suttner-Schule durch den Besuch der Wanderausstellung des bekannten Gießener Mathematikums überzeugen.

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft der Bürgerstiftung Nidderau mit der Suttner-Schule und dem Förderverein der Schule ist diese Ausstellung eines von drei Projekte zur naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchsförderung. Darüber hinaus ist die Ausstellung auch für ein interessiertes Publikum zu den oben angegebenen Zeiten geöffnet.

In dieser Ausstellung werden Schülerinnen, Schüler und Besucher aufgefordert Mathematik mit den eigenen Händen zu erproben, Zusammenhänge zu erkunden und somit Mathematik praktisch und anschaulich zu erleben. Nidderauer Bürger, die Mathematik von dieser anderen Seite kennen lernen möchten, sind eingeladen die Mitmachausstellung zu besuchen. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich. Schilder leiten die Besucher zur Ausstellung in der Schulmediothek. Kinder sollten mindestens von einem Elternteil begleitet werden. Herzlich willkommen.

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung:

Werbung:

 

Bürgerstiftung Nidderau/BvSS

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

blaulicht
Unfallflucht mit hohem Schaden - Polizei bittet um Hinweise - Maintal/Wachenbuchen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
In Friedhofskapelle eingedrungen - Nidderau/Ostheim
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Baumaterialien von Lagerplatz gestohlen - Nidderau/Windecken
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2022-11-22 PM Heinrich-Böll-Schule
Antrittsbesuch bei der neuen Schulleiterin der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Unfallflucht auf der Landesstraße 3205 - Maintal
Werbung:

Werbung:
Werbung: