Werbung:
Werbung:
Werbung:

„Die Distel“ aus Berlin machte ihrem Namen alle Ehre

 

Etwa 130 Besucher waren Zeugen der zeitkritischen Stiche und Piekse der Distel in die gesellschaftlich und politisch schöngefärbten Unzulänglichkeiten unseres Landes und der Welt. Am Donnerstag, dem 10. November 2022 in der Kultur- und Sporthalle Nidderau liefen die Akteure der Distel zu Höchstformen auf. Die Auswirkungen waren gewaltig! Die Zuschauer fanden vor Lachen kaum mehr die Zeit zu atmen, denn eine Pointe jagte die nächste:

Die norddeutsche Gelassenheit von Bundeskanzler Olaf Scholz wurde an der markantesten Stelle seines Körpers nachvollzogen: in seinem Gehirn. Die Erinnerungen an Cum-Ex waren jedoch nicht auffindbar. Gesundheitsminister Karl Lauterbach in der Fernsehshow von Markus Lanz leuchtete mit seinem Expertenwissen und stellte so die Ministerentscheidungen in den Schatten. In seiner Brust lebten zwei Seelen: die des Gesundheitsexperten und die des Ministers. Die Seele des Gesundheitsexperten wurde jedoch gnadenlos ausgebootet.

Außerdem hatten die Zuschauer das Vergnügen, Altkanzlerin Angela Merkel mit ihrem Gatten ganz privat in der Badewanne zu erleben. Ein echtes Highlight! Für die bevorstehende Fußball-WM in Katar wurden die Werbespots mit einem Spitzenfußballer geprobt. Mit jedem Mittel ließe sich Geld verdienen – koste es, was es wolle! Torschüsse waren nicht mehr gefragt, da dadurch die im Tor platzierte Werbetafel gefährdet sein könnte. Die Ausstattung der Profifußballer kam ihrem Gehaltsniveau gleich: Vorne an der goldfarbenen Seidenshorts befand sich ein kaschmirweiches “Gemächtsäckchen”, das die Wärme speichert. So konnte sich der Sportler problemlos an das heiße Klima in Katar gewöhnen. Eine rhetorische Spitze des Distel-Ensembles Timo Doleys, Caroline Lux, Rüdiger Rudolph und Edgar Harter folgte auf die nächste. Die instrumentale Begleitung war phänomenal gut, passend zu den unzähligen Sketchen, Parodien und sarkastischen Songs. Alles in allem war die Show MEGA, wie man heutzutage zu sagen pflegt! Eine Veranstaltung des Kulturbeirates der Stadt Nidderau, unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkasse Hanau.

Werbung:
Werbung:
Werbung:

 

Quelle: Stadtverwaltung Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

blaulicht
Unfallflucht mit hohem Schaden - Polizei bittet um Hinweise - Maintal/Wachenbuchen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
In Friedhofskapelle eingedrungen - Nidderau/Ostheim
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Baumaterialien von Lagerplatz gestohlen - Nidderau/Windecken
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2022-11-22 PM Heinrich-Böll-Schule
Antrittsbesuch bei der neuen Schulleiterin der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
Zeugensuche nach Unfall mit Leichtverletztem - Wer hatte "Grün"? - Maintal/Dörnigheim
Werbung:

Werbung:
Werbung: