Werbung:
Werbung:

Werbung:

Werbung:

Die Stadtschreiber werden sichtbar

Ausstellung im Main-Kinzig-Forum zum Projekt „Die Stadtschreiber“ des GGG

 

Main-Kinzig-Kreis. – Der junge Grimmelshausen wurde im vergangenen Schuljahr sehr lebendig, und das, obwohl er vor 400 Jahren geboren wurde. Denn Schülerinnen des Grimmelshausen Gymnasiums schrieben an authentischen Orten aus seiner Perspektive. Und ein Oberstufenkurs visualisierte diese neu entstandenen Kinderblicke auf die Gelnhäuser Welt in eindringlichen Illustrationen. Theaterschaffende der Schule trugen die Texte, begleitet von den Bildern, vor. Das Projekt wird nun durch eine Bilder-Ausstellung im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen erneut in den Blickpunkt gerückt.

Die Eindrücke der Schülerschaft gab es im vergangenen Jahr zu lesen, zu hören zu betrachten. Wie mag sich der junge Grimmelshausen wohl gefühlt haben, im lebendigen heimischen Bäckereihaushalt – dem heutigen Grimmelshausen-Hotel –, beim Blick auf den gruseligen Hexenturm, auf den von Klatsch und Tratsch begleiteten Weg zur Brotschirn auf dem Untermarkt, in der strengen Klosterschule und in der dunklen und kalten Marienkirche: Diese Fragen beschäftigten die Schülerinnen und Schüler.MKK Echo Main Kinzig Kreis Zeitung551 Ausstellung zu Stadtschreibern 1

Die Bilder des damals entstandenen Buches werden nun im Main-Kinzig-Forum ausgestellt. Aber nicht nur diese, denn die initiierende Kunstlehrerin Ekaterina Leo stieß bei ihren Schülerinnen und Schülern auf große Begeisterung, als sie ankündigte, dass diese Bilder noch durch weitere, großformatige, ergänzt werden konnten. Erneut setzten sich die Illustrierenden mit den Texten auseinander, Gedankenskizzen entstanden, dann, schrittweise, Zeichnungen und Aquarelle. Die Leitfragen: Was mag sich die Leserschaft vorstellen? Was könnte als Anregung mitgegeben werden? Gleichzeitig sollten die neuen Arbeiten auch für sich selbst sprechen. Überzeugende Bilder entstanden, die nun in der Ausstellung „Die Stadtschreiber“ im Main-Kinzig-Forum zu sehen sind.

Die Vernissage findet am Freitag, 25.November, um 17 Uhr statt. Schirmherr Landrat Thorsten Stolz und Schulleiterin Tina Ruf eröffnen die Ausstellung und die Illustrierenden geben einen Werkstatteinblick. Eine Lesung macht Texte zu den Bildern hörbar und natürlich umrahmt Musik einer Grimmelsband die Veranstaltung. Und wer mag, kann das Buch zum Projekt „Die Stadtschreiber“ von der „Grimmels Factory“ erwerben.MKK Echo Main Kinzig Kreis Zeitung551 Ausstellung zu Stadtschreibern 3

Werbung:

Werbung:

Werbung:
Werbung:

Die Öffnungszeiten der Ausstellung im Main-Kinzig-Forum sind montags bis mittwochs von 10 bis 16 Uhr, donnerstags 8 bis 19 Uhr, freitags 8 bis 14 Uhr, und zwar nach der Vernissage am 25. November noch bis zum 19. Dezember.

 

Quelle: Walzer, Frank

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

blaulicht
Einbrecher in Einfamilienhaus zugange - Bad Orb
Polizei
Zeugensuche nach Einbruch in Bekleidungsgeschäft - Gelnhausen
Gründau
Gemeinde Gründau sucht dringend Wohnungen
blaulicht
Schmuck bei zwei Wohnungseinbrüche entwendet - Jossgrund
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungFeuerwehr Wiesenzwerge
Feueralarm bei den „Wiesenzwergen“
Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung: