Werbung:
Werbung:
Werbung:

Würdevolle Begleitung am Lebensende

maintal

Palliativteam Hanau bietet einen Letzte Hilfe-Kurs am 25. November in Maintal an

 

Der Tod gehört zum Leben. Trotzdem ist der Sterbeprozess oft noch ein Tabuthema. Er findet vor allem in institutionalisierten Einrichtungen statt und ist uns dadurch fremd geworden, verunsichert und ängstigt vielleicht. Letzte Hilfe-Kurse möchten dieser Hilflosigkeit begegnen, indem sie aufzeigen, wie wir Menschen am Ende ihres Lebens würdevoll begleiten können. Das Palliativteam Hanau bietet am Freitag, 25. November, von 16 bis 20 Uhr im Maintaler Rathaus, Sitzungssaal (2. OG), einen solchen Letzte Hilfe-Kurs an.

Dr. Marcus Hecht (Facharzt für Anästhesie, Notfall-/Palliativmedizin) und seine Kollegin Deniese Agostini (Palliativfachkraft, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pain Nurse) werden den Teilnehmer*innen Grundwissen an die Hand geben, die helfen, Symptome des nahenden Lebensendes zu erkennen, Grundbedürfnisse zu erfüllen und mögliche Leiden zu lindern. Ziel des Kurses ist es, Wissen und praktische Tipps zu vermitteln, die die Angst nehmen und die Basis für eine würdevolle Sterbebegleitung bilden. Natürlich bleibt auch Raum, um Fragen zu beantworten.

Die Teilnahme am Letzte Hilfe-Kurs ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig und möglich bei der Maintaler Seniorenberatung: Katharina Buld, Telefon 06181 400-365, und Kathleen Wendler, Telefon  06181 400-365, sowie per E-Mail  an seniorenberatung@maintal.de. .

Quelle: Stadt Maintal

 

Werbung:
Werbung:
Werbung:

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

blaulicht
Unfallflucht mit hohem Schaden - Polizei bittet um Hinweise - Maintal/Wachenbuchen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
In Friedhofskapelle eingedrungen - Nidderau/Ostheim
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Baumaterialien von Lagerplatz gestohlen - Nidderau/Windecken
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung2022-11-22 PM Heinrich-Böll-Schule
Antrittsbesuch bei der neuen Schulleiterin der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
Zeugensuche nach Unfall mit Leichtverletztem - Wer hatte "Grün"? - Maintal/Dörnigheim
Werbung:
Werbung:

Werbung: