Werbung:
Werbung:
Werbung:

Stadt Bad Orb sucht dringend Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine und aus Drittstaaten

Noch immer suchen viele Menschen aus den Krisengebieten in aller Welt in Deutschland Schutz. Bereits weit über 6000 Menschen aus der Ukraine und aus anderen Krisenländern haben im Main-Kinzig-Kreis eine Unterbringung und Versorgung erhalten. Die aktuelle Lage und die Perspektive, dass auch weiterhin eine größere Anzahl an zugewiesenen Personen untergebracht werden muss, stellt die Kurstadt wie auch andere Städte und Gemeinden vor große Herausforderungen. Bisher hat die Stadt Bad Orb mit der Unterbringung von Geflüchteten in angemieteten Wohnungen wie auch mit der Integration der Menschen vor Ort gute Erfahrungen gemacht.

Die Kapazitäten der Stadt Bad Orb, was die Unterbringung in Wohnungen angeht, sind leider derzeit nahezu erschöpft. Diese Tatsache könnte im schlechtesten Fall bedeuten, dass neu in Bad Orb ankommende Menschen in einem Wohncontainer untergebracht werden müssen. Um eine solche Situation zu vermeiden, sucht die Stadt Bad Orb nun kurzfristig dringend Wohnraum zur Anmietung, auch um den Menschen die aus Kriegs- und Krisengebieten kommen ein angemessenes und sicheres Wohnumfeld bieten zu können.

Bürgermeister Tobias Weisbecker und der Erste Stadtrat Michael Kertel bitten daher im Namen der städtischen Gremien alle Bürgerinnen und Bürger, die Wohnraum in Bad Orb vermieten oder solchen derzeit leer stehen haben, diesen der Stadt Bad Orb zur Anmietung anzubieten. Vertragspartner ist bei einer Anmietung immer die Stadt Bad Orb, potentiell Vermietende haben so in allen Belangen nur einen Ansprechpartner und auch die Mietzahlungen kommen direkt von der Stadt.

Alle Interessierten, die bereit sind, ihre Wohnungen an die Stadt Bad Orb zur Unterbringung von Geflüchteten zu vermieten, können sich bei der für die Integrations- und Migrationsarbeit zuständigen Sachbearbeiterin Mirja Jacobsen unter der Telefonnummer 06052 86-246 melden oder sich per E-Mail an mirja.jacobsen@bad-orb.de über die weiteren Abläufe und Vorgehensweisen informieren.

Quelle: Stadt Bad Orb

 

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Weitere Meldungen aus der Region 4 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Einbruch in Bäckerei - Bad Orb
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
Unfallflucht: Wer beschädigte den dunkelgrauen BMW? - Bad Orb
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Zeugensuche nach Einbruch - Wer kann Hinweise geben? - Bad Orb
blaulicht
Wer sah die Dieseldiebe? - Gelnhausen/Hailer
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitungchristmas-market-g29954a66a_1920
Weihnachtsmärkte: Hochsaison für Taschendiebe
Werbung:
Werbung:
Werbung: