Werbung:

Werbung:
Werbung:

Werbung:

Brennholz aus dem Stadtwald Maintal

maintal

Privaten Eigenbedarf über den Brennholz-Shop des Holzkontors decken

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Brennholz informiert die Stadtverwaltung Maintal über das Procedere des Brennholzkaufs aus dem Stadtwald: Die Stadt Maintal ist Mitglied im Holzkontor Darmstadt-Dieburg-Offenbach AöR. Der Holzverkauf aus dem Kommunalwald erfolgt ausschließlich über das Holzkontor. Kaufinteressenten können in dessen Brennholz-Shop online Rundholz oder Kronenholz für den privaten Eigenbedarf erwerben.

 

Die dreijährige Trockenperiode 2019, 2020, 2021 hat deutschlandweit zu einem großflächigen Absterben der Wälder geführt. Bestände mit überwiegend gesunden Bäumen sind selten geworden. Der Holzeinschlag in solchen Beständen ist deshalb gestoppt oder erfolgt nur sehr zurückhaltend. Denn die nachhaltige Forstwirtschaft sieht vor, niemals mehr Holz zu ernten als nachwächst. Insofern muss in den durch die Trockenheit geschädigten Wäldern teilweise einige Jahre oder gar Jahrzehnte abgewartet werden, bis ein regulärer Holzeinschlag wieder angebracht ist. Das Kronenholz verbleibt als Verdunstungsschutz, Lebensraum für Insekten und für die Bodenbildung notwendigerweise oft im Wald liegen.

Gleichzeitig suchen viele Menschen nach Möglichkeiten, auf die gestiegenen Energiekosten zu reagieren. Das Heizen mit Holz erscheint da als praktikable Alternative. Obwohl die Holzeinschlagsmenge zum Schutz der Wälder nicht einfach erhöht werden kann, wird versucht, alle ökologisch vertretbaren Holzmengen bereitzustellen und den größten Anteil der nicht für die stoffliche Verwertung geeigneten Qualitäten als Brennholz vorzusehen.

Auch wenn der Förster Vertrauensperson vor Ort bleibt und bei Fragen wie gewohnt weiterhin gerne zur Verfügung steht, können Brennholzbestellungen auf diesem Wege nicht mehr getätigt werden. Der Holzverkauf aus dem Kommunalwald erfolgt ausschließlich über das Holzkontor Darmstadt-Dieburg-Offenbach. Die Maximalmenge an Rund- und Kronenholz, die über den Brennholz-Shop für den privaten Eigenbedarf bestellt werden kann, liegt derzeit bei 10fm je Haushalt und Kalenderjahr. Ein telefonischer oder schriftlicher Kauf von Brennholz ist nicht möglich. Zudem können Holzmengen nicht vorab reserviert oder bestellt werden.

Das Kronenholz ist im Brennholz-Shop an der Bezeichnung „Schlagabr.“ (Schlagabraum) zu erkennen. Der Schlagabraum ersetzt die nicht mehr existierenden Lesescheine. Die Aufarbeitung des Brennholzes im Wald darf im Zeitraum vom 1. Oktober bis 31. März erfolgen. Notwendig hierfür ist ein Motorsägenschein und die persönliche Schutzausrüstung (Schnittschutzhose, Schnittschutzstiefel, Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Handschuhe).

 

Auf der Webseite der Stadt Maintal unter www.maintal.de/brennholz werden alle weiteren wichtigen Fragen zum Brennholzkauf beantwortet. Dort gibt es auch die Verlinkung zur Homepage des Holzkontors Darmstadt-Dieburg-Offenbach (https://holzkontor-dadiof.org/shop).

Werbung:

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Quelle: Stadt Maintal

 

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizeibericht 2
Unfall mit sechs Verletzten - Schöneck
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20221128_Deko für Rathausbaum B2
Handgefertigter Christbaumschmuck Kita- und Hortkinder dekorieren den Weihnachtsbaum vor dem Maintaler Rathaus
Polizei
Mehrere Verletzte und hoher Schaden nach Unfall auf Bundesstraße - Nidderau/Heldenbergen
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-Polizei Fahndung
Unfallflucht: Wer beschädigte die beiden geparkten Fahrzeuge? - Nidderau/Eichen
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungIMG_8079
Minifeuerwehr Schöneck: Kleine Bäcker, große Plätzchen im Ortsteil Kilianstädten
Werbung:

Werbung:
Werbung:
Werbung: