Jannik Trunk

Spannendes Programm beim Maintaler Weltkindertag am 25. September

maintal

Werbung:

Der bundesweite Weltkindertag im September, bei dem die UN-Kinderrechtskonvention im Rahmen vieler lokaler Feste und Veranstaltungen im Fokus steht, wird seit 1992 auch in Maintal gefeiert. Das große Kinderfest mit vielen Aktionsständen und buntem Bühnenprogramm findet in diesem Jahr am Sonntag, 25. September, von 13 bis 170 Uhr rund um das Brüder-Schönfeld-Haus, Ascher Straße 62, in Dörnigheim statt.

Der Maintaler Weltkindertag ist ein Fest für alle. Hier können Familien sich begegnen und austauschen, zahlreiche Mitmach-Aktionen, Spiel- und Bastelangebote, sowie ein Bühnenprogramm sorgen für Kurzweil. Insgesamt 36 Bündnispartner*innen tragen in diesem Jahr zum Gelingen des Festes bei. „Mit dabei sind Maintaler Vereine, Kindertageseinrichtungen und die städtischen Jugendzentren. Aber auch Initiativen aus umliegenden Kommunen sind in diesem Jahr vertreten. Alle stellen dabei die Kinder in den Fokus, die an diesem Tag auf dem Gelände viel ausprobieren und erleben können“, freut sich Maintals Erster Stadtrat Karl-Heinz Kaiser. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Traditionell spenden alle Verkaufsstände die Hälfte ihrer Gewinne anschließend an UNICEF Deutschland. Zusätzlich sind überall Spendendosen aufgestellt. „Wir wollen in diesem Jahr mit den Spenden die UNICEF-Projekte ,Mädchenbildung in Afghanistan‘ und ,Hungersnot in Afrika verhindern‘ unterstützen. Das ist uns in diesen Zeiten ein besonderes Anliegen“, gibt Lisa Hagedorn, Fachdienstleiterin der städtischen Jugendarbeit, im Namen aller Mitwirkenden bekannt.

Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland rufen 2022 unter dem Motto „Gemeinsam für Kinderrechte“ sowohl Bund, Länder und Kommunen als auch die Gesellschaft auf, die Rechte von Kindern konsequenter in den Blick zu nehmen und eine längst überfällige verfassungsrechtliche Absicherung der Kinderrechte auch in Deutschland zu bewirken.

Im Rahmen der Eröffnung wird die Stadt Maintal auch ihre Auszeichnung als „Kinderfreundliche Kommune“ feiern. Die Übergabe der Urkunde konnte Anfang des Jahres Corona-bedingt nur digital stattfinden und wird nun öffentlich nachgeholt. Danach schließen sich diverse Musik- und Tanzvorführungen auf der Bühne an. Den krönenden Abschluss bildet dabei die Band „Jonny Karacho“, die Punkrock für Kids spielt und zum Mitsingen, Pogen und Tanzen einlädt.

Zum diesjährigen Weltkindertag hat das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Maintal im Vorfeld einen Malwettbewerb gestartet. Die Ergebnisse werden an diesem Tag prämiert. „Wir haben alle 3. Klassen eingeladen, uns ihre Vorstellungen und Ideen für eine Welt, in der Kinder und Jugendliche besser leben und aufwachsen können, zu malen. Eine Kinderjury wird die Einsendungen nach den Sommerferien bewerten, die mit gestifteten Preisen von Globus Maintal am Weltkindertag ausgezeichnet werden“, erläutert Sara Eckerlin vom städtischen Kinder- und Jugendbüro, die ebenfalls dem Organisations-Team angehört. Alle eingereichten Werke werden anlässlich des Weltkindertags vor Ort ausgestellt.

Die Organisator*innen und beteiligten Vereine, Verbände und Organisationen hoffen nun auf gutes Wetter, zahlreiche Besucher*innen und viele Spenden für den guten Zweck. Die Stadt bittet aufgrund der eingeschränkten Parkplatzmöglichkeiten am Veranstaltungsort um Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad. Fragen rund um das Fest beantwortet gerne das Organisations-Team mit Lisa Hagedorn, Sara Eckerlin und Christine Empter unter der Telefonnummer 06181 400-713 oder per E-Mail an weltkindertag@maintal.de.

Main Kinzig Echo MKK Nachrichten 20220906 Maintaler Weltkindertag

Quelle: Stadt Maintal

 

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: