Jannik Trunk

Jannik Trunk

Gelnhausens Bäume gehen baden

Werbung:

Anwohnerinnen des Bruchwegs ergreifen Initiative – Bewässerungssäcke installiert – Glöckner freut sich über Engagement

Die anhaltende Trockenperiode und die Hitze stressen Natur und Bäume. Vier Gelnhäuserinnen engagieren sich für ihre Umwelt und wollen den „Durst“ der Bäume in ihrem Wohngebiet stillen. Mit so genannten „Baumbädern“ helfen sie tatkräftig bei der Wasserversorgung des städtischen Grüns auf dem Spielplatz am Bruchweg.

Kürzlich kam Linda Hähle auf Gelnhausens Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner zu und teilte ihm mit, dass sie gemeinsam mit drei Nachbarinnen seit längerer Zeit die Bäume und Pflanzen auf dem Spielplatz im Wohngebiet Bruchweg mit Wasser versorge. „Linda Hähle machte auch gleich einen Vorschlag, wie sie unser Projekt ´Grünes Gelnhausen´ und den städtischen Betriebshof noch stärker unterstützen kann“, freute sich der Rathauschef über das bürgerschaftliche Engagement. Das Neu-Isenburger Unternehmen BrandLoyalty, bei dem Linda Hähle tätig ist, sponserte die ersten zehn „Baumbäder“ in Gelnhausen. Diese Bewässerungsbeutel, die mit verschiedenen Fassungsvermögen erhältlich sind, werden ähnlich wie eine Jacke um den Baumstamm gelegt, verschlossen und mit Wasser befüllt. Tröpfchenweise wird die Pflanze dann über viele Stunden gleichmäßig mit Wasser versorgt. „Diese Form der Bewässerung ist nachhaltig und hilft vor allem jungen Bäumen, sich mit ihren Wurzeln im Boden zu etablieren. Durch diese effiziente Bewässerung der Bäume reduziert sich auch der Aufwand für unsere Betriebshofmitarbeiter:innen“, so der Bürgermeister.

Linda Hähle und ihre Nachbarinnen helfen aktiv mit: „Wir sehen uns als Bürgerinnen auch in der Pflicht, die Kommune bei der Mammut-Aufgabe der Pflege von öffentlichen Grünanlagen zu unterstützen!“

Gemeinsam mit Stefan Ehmann vom städtischen Betriebshof und dem Bürgermeister wurden die zehn Baumbäder um die jungen Bäume gelegt und mit Wasser gefüllt.

„Wir setzen auf das Engagement der Bürginnen und Bürger, uns bei der Pflege von Grünanlagen und deren Unterhaltung gerade in dieser lang anhaltenden Trockenperiode zu helfen. Ich danke Linda Hähle und ihren Nachbarinnen auch im Namen des Magistrats und der Stadtverordneten.“

Bürgermeister Glöckner bittet Bürger:innen, die nicht selbst aktiv werden können, zu melden, wenn sie Bäume auf städtischem Grund und Boden bemerken, die extrem unter der Dürre leiden. Dies ist unter der E-Mail gruenes@gelnhausen.de oder der Telefonnummer 06051 830-245 möglich. „Wir haben bereits weitere Bewässerungssäcke bestellt“, so Glöckner abschließend.

Foto: Bürgerschaftliches Engagement für junge Bäume (von links): Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner, Jenny Meyer, Sindy Goodridge, Linda Hähle, Stefan Ehmann und Jördis Peters.

Quelle: Elke Weigelt

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: