Nino Allert

Nino Allert

Ehrung Andrea Farenkopf

Werbung:

Andrea Farenkopf ist ein echtes Main-Kinzig-Eigengewächs

 

Landrat Thorsten Stolz ehrt langjährige Mitarbeiterin für ihre Verdienste

 

Main-Kinzig-Kreis. Landrat Thorsten Stolz hat kürzlich im Barbarossasaal Andrea Farenkopf anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums im Öffentlichen Dienst geehrt. „Andrea Farenkopf hat ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten 1981 im Main-Kinzig-Kreis begonnen und 1984 erfolgreich abgeschlossen: Damit ist sie ein veritables Main-Kinzig-Eigengewächs. Außerdem ist sie ihrem Dienstherrn in diesen vier Jahrzehnten treu geblieben: Damit ist sie ein echtes Main-Kinzig-Urgestein. Andrea Farenkopf gebührt unser Dank, unsere Anerkennung und unser Respekt“, würdigte der Landrat die Jubilarin und fuhr fort: „Sie ist in Hanau geboren und aufgewachsen, sie hat dort die Schule besucht, ihren Realschulabschluss gemacht und ist in der Region geblieben. Auch das ist ein Zeugnis ihrer großen Verbundenheit mit ihrer Heimat und mit den Menschen, die hier leben.“

Anschließend ließ der Landrat die beruflichen Stationen der langjährigen Kreis-Mitarbeiterin Revue passieren und würdigte ihre Verdienste. Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung arbeitete Andrea Farenkopf im Ausgleichsamt Hanau. Mutterschutz, Elternzeit und ein Sonderurlaub schlossen sich an. Im April 1989 nahm sie ihre Tätigkeit im Ausgleichsamt in Hanau wieder auf. Nach einem weiteren Sonderurlaub wurde sie in der Ausländerbehörde beziehungsweise in der Gemeinschaftsunterkunft in Schöneck und danach in der Poststelle in Hanau eingesetzt. 1993 wechselte sie als Sachbearbeiterin in die Rechnungsstelle im Sozialamt Hanau. Nach mehr als  sieben Jahren ebendort übernahm sie die Sachbearbeitung im Bereich „Heimpflege“ und „Kriegsgräberfürsorge“ im Sozialamt in Hanau. Hier war sie mehr als zehn Jahre lang tätig. Im Zuge der Zentralisierung der Kreisverwaltung wurde Andrea Farenkopf im September 2004 nach Gelnhausen versetzt. Seit Juni 2011 ist die Jubilarin im Bereich „Eingliederungshilfe“ im Sozialamt Gelnhausen tätig, das seit anderthalb Jahren Amt für soziale Förderung und Teilhabe heißt.

„Andrea Farenkopf leistet ihre Arbeit mit Herzblut, Empathie und großem Engagement. Bei ihr steht immer der Mensch im Mittelpunkt, der Mensch in schwierigen und herausfordernden Lebenssituationen. Zugleich berücksichtigt sie als Mitarbeiterin der Kreisverwaltung die rechtlichen Vorgaben und Regelungen. Schließlich ist der öffentliche Dienst im Main-Kinzig-Kreis, sind die Aufgaben, die seine Mitarbeitenden erfüllen, kein Selbstzweck. Hinter allem steht ein öffentlicher Auftrag. Er dient der Daseinsvorsorge, also dazu, das Leben der Menschen besser zu machen“, sagte der Landrat. An die Jubilarin gewandt sagte er: „Ich danke Ihnen für Ihren großen Einsatz. Außerdem wünsche ich Ihnen nicht nur Tat- und Schaffenskraft, sondern vor allem weiterhin viel Spaß bei der Arbeit.“

Neben Landrat Thorsten Stolz überbrachten auch Uwe Hammer, Vorsitzender des Personalrates, und Werner Müller, Leiter des Amtes für Personal, Planung und Organisation, Glückwünsche beziehungsweise Blumen und ein kleines Präsent.

Bildunterschrift: Landrat Thorsten Stolz ehrte gemeinsam mit Werner Müller, Leiter des Amtes für Personal, Planung und Organisation, und Uwe Hammer, Vorsitzender des Personalrats, (von links) Andrea Farenkopf anlässlich ihres 40-jährigen Dienstjubiläums.

 

Quelle : Walzer, Frank

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: