Nino Allert

Nino Allert

2. Sommerfest für Seniorinnen und Senioren der Stadt Nidderau

Werbung:

Bei sommerlichen Temperaturen und einem sehr gut gefüllten Stadtplatz am Mittwoch, 17. August fand das beliebte Sommerfest für die Nidderauer Seniorinnen und Senioren statt.

Nach der Begrüßung von Bürgermeister Andreas Bär, Erstem Stadtrat Rainer Vogel und dem Vorsitzenden des Seniorenbeirates Rainer Benthaus tanzte die 10jährige Wolke Merz von den Aascher Schnooke ausdrucksstark und gekonnt ihren Solotanz „Voll gerne!“ Hierfür gab es großen Applaus der ca. 250 Gäste.

Das musikalische Unterhaltungsprogramm auf der Bühne wurde von Frank Mignon und seiner Begleitung Anita Vidovic mitreißend und für die Seniorinnen und Senioren begeisternd gestaltet.Main Kinzig Echo MKK Nachrichten Sommerfest fuer Seniorinnen und Senioren der Stadt Nidderau

Im und ums Familienzentrum gab es die sehr gute Bewirtung der Bäckerei Philippi und viele Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten, die gerne genutzt wurden:

Die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Foyer des Familienzentrums bietet mit einer Fotoausstellung und einem Medienpult mit Interviews und viel Infomaterial viel Interessantes rund ums Thema Alter. Besonders begeisterten die Cartoon-Karten zum Schmunzeln.

Am Beratungsmobil der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Südosthessen ließen sich viele Teilnehmende von den beiden Kriminalhauptkommissaren Silvia Traber und Stefan Adelmann zu den Themen Einbruchschutz, Enkeltrick, Betrug, Cybercrime etc.  informieren und beraten. Auch die Sicherheitsberater für Senioren des Seniorenbeirates standen zum Gespräch bereit.

Das Programm mit den Angeboten des Seniorenbeirates und des Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau mit vielen haupt- und ehrenamtlichen Angeboten konnte an Stellwänden und mit Flyern angesehen und mitgenommen werden.Main Kinzig Echo MKK Nachrichten Wanderausstellung Was heisst schon alt e1661173303692

Es gilt weiterhin die herzliche Einladung an den zahlreichen unterschiedlichen Angeboten teilzunehmen, diese kennenzulernen und reinzuschnuppern.

Ein besonderer Dank geht an das DRK Nidderau und an die Freiwillige Feuerwehr für ihren zuverlässigen und kompetenten ehrenamtlichen Dienst.

Das Sommerfest mit dem abwechslungsreichen Programm, der gemeinsamen Zeit zur Begegnung und zum Gespräch miteinander wurde von allen sehr genossen und es gab viele positive Rückmeldungen.

Interessierte an den Angeboten und der bis zum 30.08.2022 zu sehenden Wanderausstellung können sich gerne an den Seniorenbeirat (seniorenbeirat@nidderau.de) oder den Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau, Christiane Marx, Tel.: 06187/ 299-155 oder Inge Brabetz; Tel.: 06187/ 299-152 wenden.

 

Quelle: Magistrat der Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: