Nino Allert

Nino Allert

Hilfe in der Pflege

Werbung:

Kurs „Hilfe bei der Pflege“ gibt Angehörigen von Demenzerkrankten wichtige Hinweise

Start der Seminarreihe ist am 6. September in Schlüchtern

Main-Kinzig-Kreis. – Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung wissen sich oft keinen Rat mehr. Der Alltag ist anstrengend und die Pflege sehr belastend. Denn das Verhalten der Erkrankten ändert sich durch die Erkrankung mitunter sehr stark: „Rund-um-die-Uhr bin ich für meine Mutter da, trotzdem beschimpft sie mich“ oder „Mein Ehemann will immer nach Hause, dabei wohnen wir doch hier in unserem gemeinsamen Haus schon seit 40 Jahren“ – dies sind zwei Beispiele von Betroffenen, die lernen müssen, mit der neuen Situation umzugehen.

Die Seminarreihe „Hilfe beim Helfen“ richtet sich direkt an Angehörige von Menschen mit Demenz. Der Pflegekurs wird von der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig mit Unterstützung des Betreuungsvereins Main-Kinzig und dem Pflegestützpunkt Main-Kinzig-Kreis speziell für Angehörige von Menschen mit Demenz angeboten. „Es geht hierbei vor allem darum, wie die Angehörigen ihren Umgang mit den Betroffenen und den Begleiterscheinungen der Krankheit anpassen können. Das sind wichtige Hinweise, die sehr dazu beitragen können, den Pflegenden emotional zu entlasten“, erklärt Irmhild Neidhardt, Leiterin der Abteilung Leben im Alter beim Main-Kinzig-Kreis. Vermittelt werden allgemeine Informationen über Demenz und ihre unterschiedlichen Ausprägungen, so dass es leichter fällt, die Krankheit zu verstehen. Auch die Leistungen der Pflegeversicherung werden vorgestellt und die Angehörigen erhalten Hilfestellungen, wie sie den Alltag auch in schwierigen Situationen bewältigen können und welche Entlastungsmöglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen.

Der Kurs erstreckt sich über sieben Termine, Beginn ist am 6. September. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Schulungsreihe ist auch geeignet als Basiskurs für Menschen, die an ehrenamtlicher Mitarbeit interessiert sind. Die Seminare finden jeden Dienstag ab dem 6. September bis zum 18. Oktober von 17 bis 19 Uhr  im Pflegestützpunkt in der Wassergasse 16-18 in Schlüchtern statt. Anmeldungen sind bei Charlotte Tefarikis unter Telefon (06187) 20325 30 möglich. Die Teilnahme kostet 95 Euro, der Beitrag wird von der Pflegekasse übernommen.

 

Quelle: Walzer, Frank

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: