blaulicht

Wohnwagenbrand: Drei Leichtverletzte am Bärensee – Erlensee

Beim Brand eines Wohnwagens am Bärensee sind am frühen Mittwochabend drei
Personen leicht verletzt worden. Sie mussten wegen Verdacht auf
Rauchgasvergiftung vor Ort im Rettungswagen behandelt werden. Nach der
Alarmierung gegen 18.55 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei mit mehreren
Einsatzwagen aus und stellten bei Eintreffen fest, dass der Wohnwagen samt
installiertem Vorbau bereits in Vollbrand stand. Die Rauchwolke war weithin
sichtbar. Bevor die Rettungskräfte eintrafen, hatten direkte Anrainer des
Campingplatzes selbstständig mit Gartenschläuchen versucht das Feuer zu löschen.
Die Löscharbeiten der Feuerwehr gestalteten sich durch die wiederkehrende
Entzündung von Dämmmaterial, mit dem der Wohnwagen teilweise isoliert war,
schwierig. Durch die Flammen, die den Wagen vollständig zerstörten, entstand ein
Sachschaden von 30.000 bis 40.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar und
wird nun durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: PZ-HS