blaulicht

Verdacht Brandstiftung: Wald und Wiese brannten – Ronneburg

Dem Verdacht auf vorsätzliche Inbrandsetzung eines Wald- und Wiesenstücks
unweit des Buchenhofes geht derzeit die Kriminalpolizei in Hanau nach. Gegen 8
Uhr am Mittwochmorgen hatte eine Gassigeherin den Brand festgestellt und die
Rettungskräfte verständigen lassen. Die eingesetzte Freiwillige Feuerwehr aus
Ronneburg konnte das Feuer schnell lokalisieren und löschen. Bäume und Buschwerk
sowie Gras hatten auf einer Fläche von grob 100 bis 200 Quadratmetern gebrannt.
Den Feststellungen der Einsatzkräfte zufolge rannte eine Person während der
Löscharbeiten in Richtung Marköbel davon. Die Kripo prüft nun, inwieweit der
oder die Unbekannte mit dem Feuer in Verbindung steht und ob ein Zusammenhang
mit dem Brand am Dienstag nahe Langen-Bergheim besteht (wir berichteten). Zeugen
werden gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden (06181 100-123).

Quelle:PZ-HS