Redaktion MKK Echo

Redaktion MKK Echo

„Leinen los!“ Mit dem Schiff nach Aschaffenburg

Werbung:

Nach der Corona-Zwangspause in den letzten beiden Jahren lädt die Gemeinde Gründau Gründauer Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche das 70te Lebensjahr vollendet haben, in diesem Jahr wieder zur gemeinsamen Ausflugsfahrt ein mit dem Ziel Aschaffenburg.

Termin für die Tour ist Donnerstag, der 13. Oktober 2022. Nach der Abholung der Teilnehmer in den Ortsteilen erfolgt gegen 9:45 Uhr die gemeinsame Abfahrt mit den Fernreisebussen vom Bürgerzentrum in Lieblos nach Hanau. Um 10:40 Uhr heißt es dann an der Anlegestelle beim Schloss Philippsruhe „Willkommen an Bord und Leinen los!“.

Mit einem Ausflugsschiff der Frankfurter Primus-Linie geht es den Main aufwärts vorbei an Großauheim und Seligenstadt nach Aschaffenburg, wo wir gegen 14:00 Uhr eintreffen. Die alte Residenzstadt am Main ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert – im Frühling zur berühmten Magnolienblüte, im Sommer in das einzigartige Pompejanum, im Herbst in den ältesten englischen Landschaftspark Bayerns. In den gut 2 Stunden Aufenthalt habe Sie dann Zeit, auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden.

Gegen 15:50 Uhr endet der Landgang und das Schiff legt ab zur Heimfahrt nach Hanau. Die Ankunft in Gründau wird, je nach Verkehrslage, gegen 19 Uhr sein.

Gründauer Bürgerinnen und Bürger, die das 70te Lebensjahr vollendet haben, zahlen für den Ausflug lediglich einen Beitrag in Höhe von 10 Euro, welcher direkt im Bus entrichtet wird. Jüngere Ehe- bzw. Lebenspartner können an der Fahrt ebenfalls gerne teilnehmen. Im Preis enthalten sind Bus- und Schiffstransfer sowie Kaffee und Kuchen an Bord.

Anmeldungen zum Seniorenausflug nimmt die Gemeindeverwaltung Gründau ab sofort telefonisch unter 06051/ 8203-12 oder -10 entgegen. Gerne auch per eMail an gemeinde@gruendau.de.

Anmeldeschluss der aus Kapazitätsgründen auf 110 Teilnehmer begrenzten Fahrt ist der 16. September 2022.

Alle angemeldeten Ausflugsteilnehmer werden in der Woche vor den Seniorenfahrten schriftlich über Abfahrtszeiten und Haltestellen informiert.

Vorsorglich informieren wir, dass teilweise eine Gehstrecke zu Fuß zurückgelegt werden muss. Dies erfordert ein gewisses Maß an Mobilität bzw. entsprechende Hilfsmittel. Aber gegenseitige Hilfe untereinander ist aber immer gegeben.

 

Quelle: Gemeinde Gründau

 

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: