Werbung:
Werbung:

Werbung:

HSG Hanaus Urgestein Ritter bleibt ein weiteres Jahr

Mit Jan-Eric Ritter bleibt ein weiteres Hanauer Eigengewächs der HSG dem Drittligakader erhalten. Der Rückraumschütze hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Nach einer aufgrund von diversen Verletzungen durchwachsenen vergangenen  Saison ist der 27-jährige motiviert wieder voll angreifen zu können. „Die HSG ist mein Jugendverein, der sich Schritt für Schritt professionalisiert. Dafür möchte ich meinen Beitrag leisten. Außerdem steht jetzt ein großer Umbruch bevor, der mit all seinen Facetten aber auch eine große Chance bedeutet und auch davon möchte ich ein Teil sein”, sagt Ritter.

„Jan ist schon seit den Minis bei der HSG Hanau und ein Urgestein. Nach einer langen Verletzung hat er sich wieder zurückgekämpft und hoffen nun, dass er an die alte Leistungsstärke anknüpfen kann und der Mannschaft mit seiner Spielübersicht und Aggressivität in der Abwehr weiterhelfen wird”, sagt HSG-Coach Hannes Geist.

Werbung:
Werbung:

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:

Für Ritter liegt der Fokus für eine erfolgreiche Saison zunächst in der Vorbereitung und bei der Integration der Neuzugänge. „Uns erwartet eine harte Vorbereitung, da erwarte ich eine hungrige Mannschaft die sich jede Woche aufs Neue zerreißt, um besser zu werden”, sagt Ritter.

„Jan-Eric hat sich nach seiner langen Verletzungen wieder zurückgekämpft  und wir hoffen, dass er zu alter Stärke zurückfindeen wird und die Mannschaft nach vorne bringt”, sagt Hanaus sportlicher Leiter Reiner Kegelmann.

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungEröffnung Kita St
Wo der Zollstock Segen bringt / Einweihung der neuen KiTa St. Laurentius
Großkrotzenburg
Nachrichtlicher Hinweis über die amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Großkrotzenburg
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
Blitzermeldung: Kommen Sie gut an!
blaulicht
Zeugensuche nach Auseinandersetzung auf Tankstellengelände - Hanau
Polizei
Handydieb auf der Flucht - Hanau/Innenstadt
Werbung:
Werbung:
Werbung: