Jannik Trunk

Jannik Trunk

Positives Fazit des Jubiläumsmarktes

Werbung:

Bürgermeister Glöckner dankt allen Beteiligten für ihr Engagement

Tausende von Menschen haben am vergangenen Wochenende bei Kaiserwetter das mittelalterliche Spektakel auf der Gelnhäuser Müllerwiese und in der Kaiserpfalz genossen. Mit einem rundherum gelungenen Fest feierten die Gelnhäuser ihr 850. Stadtrechtsjubiläum nach, das eigentlich schon 2020 anstand, wegen der Pandemie aber verschoben werden musste. Am Samstagabend brachte die Kultband „Saltatio Mortis“ eine Show mit pyrotechnischen Einlagen auf die Bühne, von der nicht nur die Fans noch lange reden werden. Mehr als 1400 Gäste rockten mit.

„Wir sind froh und auch ein bisschen stolz darauf, dass wir eine durchweg positive Bilanz des Jubiläumsmarktes ziehen können. Uns haben so viele positive Rückmeldungen reicht, nicht nur von den Besucher:innen, sondern auch von den Aussteller:innen und Akteur:innen. Viele davon werden wir zur großen Stadtrechtsfeier 2025 wiedersehen“, so Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner am Montag. Er dankte allen, die zum Gelingen des Marktes beigetragen haben. Insbesondere dem Orga-Team um Simone Grünewald, Fachbereichsleitung Kultourismus, dem Marktmeister und stellvertretenden Betriebshofleiter Jakob Morkel, dem Team des städtischen Betriebshofes, den Mitarbeiter:innen der Kitas und der Stadtverwaltung, die vor und während dem Fest im Einsatz waren und auch danach noch mit der Abwicklung beschäftigt sind, und den Mitarbeiter:innen der städtischen Hallen- und Veranstaltungsgesellschaft. Natürlich auch den Gelnhäuser Gästeführer:innen, den vielen freiwilligen Helfern aus der Bürgerschaft und von Vereinen sowie den geduldigen Anwohner:innen. „Ohne Sponsoren wäre eine solche Veranstaltung nicht auf die Beine zu stellen. Diesen möchte ich noch einmal ganz besonders danken. Und nicht zuletzt der Freiwilligen Feuerwehr, dem DRK, dem THW und der Polizei für ihre Einsatzbereitschaft und die reibungslose Zusammenarbeit.“

Ein gelungener Jubiläumsmarkt liegt hinter den Gelnhäuser:innen.

Foto: Thomas Hildebrandt.

Quelle: Elke Weigelt

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: