Jannik Trunk

Sommerpause in der Impfstelle

Werbung:

Angebot pausiert im Juli und August – Vorerst letzte Impfmöglichkeit am 24. Juni

 

Der Sommer ist da und mit ihm die ersehnten niedrigeren Infektionszahlen. Die entspanntere Pandemielage spiegelt sich auch in der rückläufigen Nachfrage nach Tests und Impfungen wider. Mit Blick auf die Ferienzeit hat das Ärzteteam, das die Maintaler Impfstelle im Bahnhof Maintal-Ost betreibt, deshalb entschieden, das Angebot in den Monaten Juli und August auszusetzen.

Eröffnet wurde die Impfstelle Anfang Februar. Seitdem nutzten Bürger*innen aus Maintal und Umgebung die Möglichkeit, in den Räumlichkeiten des Bahnhofs Maintal-Ost schnell und unkompliziert eine Erst- oder Auffrischungsimpfung zu erhalten. Die Impfstelle hatte zunächst an zwei Tagen pro Woche ohne vorherige Terminvereinbarung geöffnet und passte ihre Öffnungszeiten im Laufe der Zeit dem tatsächlichen Bedarf an.

Angesichts einer zuletzt rückläufigen Nachfrage und der bevorstehenden Ferienzeit mit einem erfahrungsgemäß geringen Interesse an medizinischen Leistungen hat das Maintaler Ärzteteam beschlossen, dass die Impfstelle im Bahnhof Maintal-Ost in den Monaten Juli und August geschlossen bleibt. Damit können sich Interessierte noch im Juni jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr ohne vorherige Anmeldung impfen lassen. Das Angebot gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab fünf Jahren. Die vorerst letzte Möglichkeit, den Impfschutz zu erhalten oder auffrischen zu lassen, ist damit am 24. Juni. Weitere Informationen und die notwendigen Unterlagen sind auch online verfügbar unter www.maintal.de/impfen.

Im Austausch mit der Stadtverwaltung wird sich das Ärzteteam lageabhängig darüber abstimmen, wie es nach der Sommerpause weitergehen soll. Die logistischen Voraussetzungen, um das Impfangebot kurzfristig wieder bereitzustellen, bleiben in jedem Fall bestehen. „Ich möchte mich auf diesem Weg bei Thomas Blaschek, Dr. Stjepan Bogdanovic, Dr. Alexandra Borgmann, Dr. Michael Wehrheim, Ulrich Mix, Dr. Bernhard Wörner und Dr. Jochen Schellmann und deren engagierten Praxis-Teams für den Einsatz bedanken. Schließlich stemmten die Ärzte und medizinischen Fachkräfte das Angebot parallel zum regulären Praxisbetrieb, der sich pandemiebedingt ohnehin außergewöhnlich anspruchsvoll gestaltete. Mit dem zusätzlichen Betrieb der Impfstelle setzten sich die Maintaler Mediziner vorbildlich für den Gesundheitsschutz der Menschen und die Pandemiebekämpfung ein“, betonte Bügermeisterin Monika Böttcher.

Sie wünscht den Ärzten, deren Teams und Familien, sowie allen Maintaler Bürger*innen nun eine erholsame und unbeschwerte Ferienzeit. „Genießen Sie den Sommer und bleiben Sie dennoch achtsam“, so Böttcher abschließend. Die Information, wie es nach der Sommerpause mit der Impfstelle weitergeht, wird rechtzeitig erfolgen.

Quelle: Stadt Maintal

 

Weitere Meldungen zu Gebiet 1 hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: