Jannik Trunk

Jannik Trunk

Freigerichter Lauf- und Walking Event begeistert Läufer und Zuschauer

freigericht

Werbung:

Spendenbox für die Ukraine prall gefüllt

 

Die Vorfreude war riesig. Nach zwei Jahren Corona-Pause trafen sich die Laufbegeisterten im Main-Kinzig-Kreis am 15. Mai endlich wieder in Freigericht-Neuses zum Freigerichter Lauf- und Walking Event. Die Veranstaltung fand nun schon zum 15. Mal statt und wurde vom Lauftreff Freigericht gemeinsam mit der DJK Freigericht-Neuses veranstaltet. Von jung bis alt, vom Hobbyläufer bis zum ambitionierten Sportler war alles vertreten. Auf dem Programm standen ein 800-Meter-Bambinilauf, der 1.200-Meter Schülerlauf, Läufe über 5 km, 10,5 km und ein Halbmarathon über 21,1 km auf landschaftlich reizvollen, aber anspruchsvollen Strecken. Der Halbmarathon wie auch der 10,5 km Lauf sind auch Teil der diesjährigen 15. Main-Kinzig-Challenge Laufserie.

Bei tollem Wetter und angenehmen Lauftemperaturen standen insgesamt rund 250 Läufer und Walker am Start bereit. Die Strecken wurden in diesem Jahr komplett neugestaltet. Start und Ziel aller Läufe war erstmals das DJK-Heim in Freigericht-Neuses. Die Läufer mussten dabei durchaus anspruchsvolle Strecken von Neuses Richtung Frohnbügel bewältigen. Vor allem in den ersten Kilometern direkt nach dem Start waren etliche Höhenmeter zu überwinden.

Ein voller Erfolg waren die Schüler- und Bambini-Läufe über 1.200 bzw. 800 Meter mit insgesamt rekordverdächtigen 130 Teilnehmern. Besonders zahlreich vertreten waren hier neben der DJK Neuses vor allem die Sophie-Scholl-Schule aus Hanau, die BCS-Grundschule Somborn sowie die Konrad-Neumann-Schule aus Neuses, die auch mit dem Preis als teilnehmerstärkste Schule ausgezeichnet wurde.

Sieger im 10,5 km Hauptlauf wurde Evan Habtemichael in grandiosen 35 Minuten. Im Halbmarathon siegte Peter Höhne souverän in 1h 17min. Den 5 km Lauf gewann Alec Mangin mit einigem Abstand vor seinen Verfolgern. Schnellster Halbmarathon-Läufer des Lauftreff Freigericht war wieder einmal Philipp Sinsel.

Im Anschluss an die Wettkämpfe fand die Siegerehrung statt. Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse auf den Läuferstrecken erhielten Urkunden. Unter allen Teilnehmern der Walking-/Nordic Walking Klassen wurden Sachpreise verlost. Der Lauftreff-Vorsitzende Robert Naumann dankte allen Sponsoren sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern der beiden gastgebenden Vereine, deren Einsatz die Veranstaltung für Läufer und Zuschauer zu einem tollen Erlebnis werden ließ. Ein besonderer Dank ging an Burkhard Benzing, der auch in diesem Jahr wieder persönlich überall mit anpackte, wo Hilfe gebraucht wurde.

Versprechen eingelöst und 3.500 Euro gespendet

Dank großzügiger Unterstützung der Sponsoren sowie zusätzlicher Einnahmen aus Trikotverkauf und Spendenbox konnten die beiden Vereine Lauftreff und DJK wie versprochen insgesamt die stolze Summe von 3.500 Euro für die Ukrainehilfe spenden. Das Geld wurde der Ortsgruppe der Malteser übergeben, die damit vor Ort in der Ukraine wichtige Unterstützung für Flüchtlinge leisten.

Das Freigerichter Lauf- und Nordic Walking Event ist zwischenzeitlich zu einer festen Größe im Hessischen Laufkalender geworden. Alle interessierten Läufer sollten sich den Termin im nächsten Jahr schon vormerken. Am 14. Mai 2023 soll das 16. Lauf- und Walkingevent an gleicher Stelle stattfinden. Alle Informationen zum Lauftreff finden Sie unter www.lauftreff-freigericht.com.

Quelle: Lauftreff Freigericht

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: