Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:

Triathlet Lars Lensdorf sichert sich sein drittes WM-Ticket

triathlet

Bruchköbel, 29.05.2022 – Hinter dem Tria-Team Bruchköbel liegt ein Triathlon-Wochenende, wie man es sich nur wünschen kann. Beim Liga-Wettkampf in Fritzlar, dem Ironman 70.3 Kraichgau, dem Charity Triathlon in Büdingen und der Mitteldistanz in Ingolstadt starteten am vergangenen Wochenende knapp 20 Triathlet:innen des Vereins über Distanzen von der Sprint- bis zur Mitteldistanz und konnten großartige Erfolge erzielen.

Besonders beachtlich ist die Leistung des Erlenseers Lars Lensdorf, IRONMAN-Hawaii-Finisher 2019, der sich beim IRONMAN 70.3. (die halbe IRONMAN-Distanz) Kraichgau für die diesjährige Weltmeisterschaft beim IRONMAN 70.3 in Utah im Oktober 2022 qualifizierte. Stark präsentierte sich im Kraichgau zudem Frederick Lüer, der insbesondere mit seiner Halbmarathon-Zeit unter 1:29 Stunden beeindruckte. In Büdingen sicherten sich Markus Respondek und Robert Schöneberger Platz 2 in der Gesamtwertung auf der Olympischen (Respondek) sowie auf der Sprint-Distanz.

Die meisten Bruchköbeler jedoch zog es am Sonntag in den „hessischen Norden“ zum Ederauentriathlon in Fritzlar. Bei knackig kalten acht Grad, die auch den Starter:innen im Kraichgau, in Büdingen und Ingolstadt zu schaffen machten, traten die erste und zweite Senioren- sowie die Damenmannschaft mit insgesamt zwölf Athlet*innen auf der Sprintdistanz (500m Schwimmen, 20km Rad, 5km Laufen) an.

Die erste Seniorenmannschaft belegte Platz vier und hatte nur einen Platzpunkt Rückstand auf die punktgleichen zweit- und drittplatzierten Teams. Hier trifft der Spruch „hätte hätte Fahrradkette“ ins Schwarze, denn wäre Alexander Hillmann in der ersten statt in der zweiten Mannschaft gestartet, hätte das Team Platz zwei belegt. Am Ende des Tages war er der zweitschnellste Bruchköbler Senior hinter Markus Neumann, der Platz drei in der Einzelwertung belegte. Peter Kern auf Platz 15 und Sascha Schimpfermann auf Platz 16 bedeuteten am Ende 34 Platzpunkte für die 1. Mannschaft. Ultra-Triathlet und Weltrekordler Dirk Leonhardt, der seine erste Sprintdistanz im Bruchköbler Trikot absolvierte, schaffte es mit seinem 22. Platz zwar nicht in die Wertung, zeigte aber, dass er in der Lage ist, mitzuhalten und mit entsprechendem Training auch mehr möglich ist.

In der zweiten Seniorenmannschaft kamen hinter Hillmann (Platz 11) Armin Mangelmann auf 17 und Thorsten Köster auf 27 ins Ziel. Der vierte Starter Lars Friedmann nahm auf der Radstrecke eine falsche Ausfahrt und bemerkte dies leider recht spät, sodass er einige Kilometer zu viel zurücklegte. Anstatt Platz 32 von 44 wäre somit durchaus mehr drin gewesen.

Für die Damenmannschaft bestehend aus Marcia Schmidt (Platz 16), Katja Millers-Pflüger (Platz 20), Kristina Lotz (Platz 26) und Gabi Wutschke (Platz 27) stand heute „dabei sein ist alles“ im Fokus. Nach dem 5. Platz im ersten Ligarennen galt es aufgrund zahlreicher Ausfälle ein DNS („Did not start“) zu vermeiden, da dies eine besonders hohe Platzpunktzahl und eine Geldstrafe für den Verein bedeutet hätte. Durch Verletzungspech ist die Mannschaft derzeit stark dezimiert und es kamen Athletinnen zum Einsatz, die sich eigentlich noch im Aufbautraining befinden oder den Sport eher ohne Leistungsgedanken betreiben. Somit steht weniger der siebte und damit letzte Platz im Vordergrund, sondern dass alle gesund und mit Spaß ins Ziel gekommen sind.

Nächstes Highlight – und das eint alle Starter:innen des Wochenendes mit dem Rest des Tria-Teams Bruchköbel – ist der Quarterman Germany am 12. Juni in Bruchköbel. Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause kehrt der Traditionswettkampf zurück und bietet mit dem Start der zweiten Herrenmannschaft beim „Heimwettkampf“ wieder ein echtes Highlight. Das Team tritt dort voraussichtlich um 12:30 / 13 Uhr in der Besetzung Erwin Völker, Alex Schlamann, Markus Respondek, Max Holtkamp und Tobias Wolf an und schielt auf die nächste Podestplatzierung. Kurzentschlossene finden alle Infos und eine Anmeldemöglichkeit (solange noch Startplätze verfügbar sind) unter: https://www.quarterman-germany.de/

Quelle: Tria-Team Bruchköbel

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:

Werbung:
Werbung:
Werbung:

Werbung:

 

Main Kinzig Echo MKK Nachrichten 219 VM007099Main Kinzig Echo MKK Nachrichten 30 IMG 5815

 

Weitere Meldungen aus der Welt des Sports hier

Nachrichten aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis, aus Hessen sowie Updates zum aktuellen Corona Sachstand und Polizei Berichte hier 

Alle Nachrichten auch auf Facebook

MKK-Echo: Das Online-Magazin für den Kreis MKK – Alles Wichtige auf einer Seite

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitung20221128_Deko für Rathausbaum B2
Handgefertigter Christbaumschmuck Kita- und Hortkinder dekorieren den Weihnachtsbaum vor dem Maintaler Rathaus
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-Zeitungneue HEM in Nidderau_vlnr_Bürgermeister Andreas Bär_Tankstellenbetreiber Gabriel Kaya
Neue HEM-Tankstelle in Nidderau geht ans Netz
Blitzer
Blitzermeldungen für die 49. Kalenderwoche 2022
Main-Kinzig-Echo-MKK-Nachrichten-police-2817132_1920
Tagsüber in Einfamilienhaus eingebrochen - Niederdorfelden
MKK-Echo-Main-Kinzig-Kreis-ZeitungIMG_20221130_134327
Abi an der „Bertha“
Werbung:
Werbung:

Werbung:

Werbung: