Jannik Trunk

Jannik Trunk

SV Kilianstädten, Abteilung „Alte Herren“: Vatertagsturnier für Freizeitmannschaften voller Erfolg

sv kilian

Werbung:

Es gehörte schon zur sportlichen Tradition des SV Kilianstädten, das Turnier für Hobby- und Freizeitmannschaften an Christi-Himmelfahrt, organisiert von der Abteilung „Alte Herren“ unter der Federführung von SVK-Urgestein Bernd Kuhn.

Aus bekannten Gründen konnte das „Schobbeturnier“ in den beiden vergan-genen Jahren nicht stattfinden. Die Pandemielage besserte sich jedoch bekanntermaßen und ließ sportliche Veranstaltungen auch dieser Art wieder zu.

16 Mannschaften aus dem nahen Umland fanden den Weg zur Sportanlage „Am Wald“. Fantasievolle Namen trugen die Teams, die in keiner Liga zu finden sind:
Kannste Knicken     Basement Gym Vikings    Dynamo Tresen      Fortuna Saufen
Frankfurter Buben   1. FC Grünwald                 1. FC Nix                   Celtic Glashoch
1. FC Klein                VfL Vollsuff                          SK Lation Schöneck  Dolce Vita
Blaulichtviertel        FC Siewillja                           Last Minute             Schoppeklopper

In den Mannschaftsaufstellungen befanden sich Fußballfreundinnen und -freunde, die sowohl aktiv am Spielbetrieb teilnehmen, als auch eher am Bildschirm oder Spielfeldrand ihrem Lieblingssport frönen.
Sogar Damen traten gegen den Ball, welche erstmals „High heels“ in Form von Stollenschuhen trugen. Die Trikots spiegelten ebenfalls Spaß und Fantasie der Träger wider: Farbe, Form und Rückennummern frei nach Fantasie.

Nach Gruppenphase und Finalbegegnungen durften die „Schoppeklopper“ die
Meistertrophäe entgegennehmen und mit einem wohlschmeckenden Tröpfchen füllen.

Den wundervollen Vatertag machte die AH-Truppe erst vollständig: wohl-schmeckendes Essen vom Grill und der Kuchentheke, Getränke und Drinks an
vielen Ausschankstellen lockten viele Zuschauer an. Petrus hatte ebenfalls ein fußballerisches Herz.

Schon lange war die Sonne hinter dem Taunus verschwunden, als sich die letzten fröhlichen Gäste Richtung Nachhause bewegten.
Sichtlich erschöpft, aber doch hoch erfreut löschten Bernd Kuhn und seine Freunde die Beleuchtung auf der Sportanlage.

Quelle: SV Kilianstädten 1933 e.V.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: