Jannik Trunk

Jannik Trunk

Tag des Baumes 25.April 2022

Werbung:

„ Die Klimakrise führt zu immer größeren Veränderungen unserer Wälder, Parks, Plätze und Alleen. Schon jetzt ist vielen Bäumen anzusehen, dass sie mit den veränderten Lebensbedingungen kämpfen. Sie leiden unter Hitze und Trockenheit. Das ist verhängnisvoll. Denn für mehr Klimaschutz und eine bessere Klimaanpassung sind gerade sie elementar: Sie spenden Schatten, kühlen ihre Umgebung, bieten zahlreiche Lebensräume und liefern wertvolles Holz als nachhaltigen Rohstoff“. PM Bundes Grüne

 

Wir Grünen, setzten uns auch in Nidderau weiter dafür ein, dass der Waldumbau in Deutschland beschleunigt wird. Nur klimastabile Mischwälder mit vielen Baumarten haben eine Chance, in der Klimakrise zu bestehen. Naturverjüngung, angepasste Nachpflanzungen, reduzierter Einschlag. Die Herausnahme von rund 8 Hektar des Nidderauer Waldes aus der Nutzung sorgt für eine langfristige Kohlenstoffspeicherung in den alten Bäumen und vor allem in dem darunterliegenden Boden durch Humusaufbau .Zudem ist die Stilllegung ein wichtiger Beitrag für den Artenschutz im Wald. Erfreulicherweise sollen dieses Jahr noch 200 Millionen Euro im Bundeshaushalt zur Verfügung gestellt werden, um diese Ökosystemleistungen zu honorieren.

Wir haben in Nidderau  drei Naturbaumdenkmäler – den Wartbaum (Linde)in Windecken  – Dorflinde in Eichen – Eiche an der Nidder in Eichen – diese gilt es zu schützen und zu bewahren.

Der Tag des Baumes jährt sich in diesem Jahr zum 70. Mal und ist nach wie vor ein großer Ansporn, uns für die Bäume in unseren Kommunen und Wäldern einzusetzen. Das wird nur mit konsequentem Klimaschutz gelingen. Denn auch für das Überleben des Waldes ist die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens unabdingbar.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: