Jannik Trunk

Jannik Trunk

Integration Erneuerbarer Energien im Naturerlebnisbad Bad Orb Photovoltaikanlage im Freischwimmbad

Werbung:

Mit dem Bau einer Photovoltaikanlage im Naturerlebnisbad Bad Orb wird ein weiteres Projekt aus dem Energie- und Klimaschutzplan der Stadt Bad Orb realisiert. Bürgermeister Tobias Weisbecker freut sich über die bewilligte Förderung in Höhe von 90% des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für dieses Klimaschutzprojekt. Gleichzeitig dankt er dem ehrenamtlich tätigen Bernhard Acker für sein Engagement in Sachen Energieoptimierung und Klimaschutz. Bernhard Acker betreut derzeit für die Stadt die Projekte des Klimaschutzplanes, nachdem die Neubesetzung dieser Stelle im städtischen Rathaus bisher noch nicht erfolgt ist.

Die Anlage auf dem Dach der Umkleidekabinen soll ca. 43.000kWh pro Jahr produzieren und deckt damit einen erheblichen Anteil der jährlich verbrauchten 70.000-80.000kWh im Naturerlebnisbad. Die Kabel zwischen Dach der Umkleide und dem Technikgebäude wurden inzwischen vom betriebseigenen Bau- und Instandhaltungsteam in Eigenregie verlegt. Der Betriebsleiter Manfred Walter vom Eigenbetrieb Kommunale Dienste sieht das Naturerlebnisbad auf einem guten Weg: „Mit der klimaneutralen Stromproduktion können wir nicht nur Betriebskosten senken, sondern auch gleichzeitig noch bis zu 20.573 kg/Jahr an CO2-Emissionen einsparen. Die Montage der Solarpaneelen soll noch vor der Saisoneröffnung erfolgen.“

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: